Das aktuelle Wetter Oberhausen 15°C
Musikschule

Oberhausenerin singt Adele und Zaz

20.02.2016 | 10:00 Uhr
Oberhausenerin singt Adele und Zaz
Maria Tamila KüglerFoto: Kerstin Bögeholz

Oberhausen.  Im Fach Pop-Gesang erreicht Maria Tamila Kügler den Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“. Die Schülerin des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums komponiert auch eigene Lieder.

Die Erkältung hat ihre Stimme angeraut. Aber dieses spezielle Timbre passt zu „Je veux“ von Zaz und zu Adeles „Rolling in the Deep“. Dann sang die 16-Jährige noch „Dear Brain“, eines ihrer ersten selbst komponierten Lieder. So qualifizierte sich Maria Tamila Kügler für den Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“. Am Freitag, 4. März, tritt sie in der Hochschule für Musik in Detmold aufs Podium. Ihr Fach: Pop-Gesang.

Für Volker Buchloh als Leiter der städtischen Musikschule ist das „U“ im großen Nachwuchs-Wettbewerb des klassischen Musizierens nicht weiter bemerkenswert: „Wir hatten in Oberhausen nie diese Trennung.“ Also zwischen „Ernst“ und „Unterhaltung“. Es sei eben eine jeweils andere Technik, „mit dem Mikrofon zu singen oder ohne“.

Maria Tamila Kügler ist mit der Musikschule im Lipperfeld aufgewachsen: „Elf Jahre Unterricht insgesamt“, sagt die 16-jährige Schülerin des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums. Als Vierjährige hatte sie ihre ersten Klavierstunden, als Fünfjährige sang sie im Kinderchor. Dort wurde sie für den Einzelunterricht „entdeckt“ – und Maria malt dabei lächelnd Gänsefüßchen in die Luft. Obwohl sie sich jüngst „mit schlechtem Gewissen“ von der Musikschule abmeldete, ist sie ihrem Gesangspädagogen Klaus Thiele-Reich sehr dankbar. Mit ihm war der Wechsel von Liedern aus Disney-Filmen zu Pop und Rock ein Leichtes.

Erste eigene Songs geschrieben

Und sie habe „an der Musikschule viele Freundschaften geschlossen“, betont Maria. Zu den Chor-Erfahrungen zählten daneben auch Studio-Aufnahmen und Auftritte in großem Rahmen wie in der Luise-Albertz-Halle, in der sie auch schon als Musikschul-Solistin sang.

Eine erfahrene Sängerin also, die inzwischen ihre Proben und Auftritte mit gleich zwei eigenen Bands zu managen hat – und noch dazu seit einem Monat auch erste eigene Songs schreibt. „Pop Art“ heißt das akustische Trio, das zwei- und dreistimmig singt: mit Jakob Meyer an der Gitarre, Katharina Arend als Sängerin und an der Cajon (der Trommelkiste) sowie Maria Tamila Krüger, die sich singend auch selbst am Klavier begleiten kann. Geburtstage und Hochzeiten brachten den drei Pop-Artisten erste Live-Erfahrungen.

Und dann gibt’s noch das „3rd Floor Project“, benannt nach dem Probenraum in einem Bottroper Bunker. Dort darf und soll es auch punkig-laut werden. Auf der „dritten Etage“ ist Maria die Jüngste – „und die einzige ohne Führerschein“ als Frontfrau zwischen Julian Klette am Schlagzeug, Alexander Witkowski am Bass und den Gitarristen Bastian Hesselmann und Simon Weidner, der sie auch bei „Jugend musiziert“ begleitet.

Die Musik soll ein Hobby bleiben

„Freunde hören ältere Musik“, so erklärt die 16-Jährige ihre neue Leidenschaft, „nicht so Disco-Gedöns“. Nach Jahren vorbildlicher Stimmbildung ist die Sängerin auch fasziniert von gänzlich ungeschulten Stimmen. „Lehrer versuchen, viele Stimmen auf eine Grundlage zu bringen.“ Das passe aber nicht zu jeder Stimme – erst recht nicht zu jeder ausgeprägten Rock-Stimme.

Ihre Zukunft als Sängerin sieht sie im Band-Gefüge. „Und ich brauche noch mehr Bühnen-Erfahrung.“ Maria Tamila Kügler weiß aber auch: Musik soll ein Hobby bleiben. Sie ahnt, wie hart die Auslese im „U“-Metier sein kann – und als erwachsene Frau, sagt Maria, „möchte ich ein normales Leben führen“.

Ralph Wilms

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Pegida-nahe Initiative überstimmt
Bildgalerie
Demonstration
Patricia Vonne in Oberhausen
Bildgalerie
Konzert
Partymeile Promenade
Bildgalerie
20 Jahre Centro
article
11580172
Oberhausenerin singt Adele und Zaz
Oberhausenerin singt Adele und Zaz
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/oberhausenerin-singt-adele-und-zaz-id11580172.html
2016-02-20 10:00
Oberhausen,Musik,Jugend musiziert,Wettbewerb
Oberhausen