Oberhausener füllt die "Seele Schottlands" in Flaschen

Whisky in allen möglichen Geschmacksrichtungen hat Thomas Skowronek im Angebot.
Whisky in allen möglichen Geschmacksrichtungen hat Thomas Skowronek im Angebot.
Foto: Skowronek
Was wir bereits wissen
Thomas Skowronek hat sich als Einzelfassabfüller von Whisky in Oberhausen selbstständig gemacht. Am 6. und 7. Juni veranstaltet er eine Hausmesse.

Oberhausen.. „Anam na h-Alba“ – der schottisch-gälische Name, den Thomas Skowronek seiner Firma gegeben hat, ist für Uneingeweihte ziemlich sperrig. Flüssiger liest sich die Übersetzung „The Soul of Scotland“ (Die Seele Schottlands). Und was ist darunter zu verstehen? „Whisky“, sagt Skowronek. Der Oberhausener hat sich auf den Handel mit ganz besonderem Whisky spezialisiert: „Ich bin der erste unabhängige Einzelfassabfüller von Whisky im Ruhrgebiet“, sagt er nicht ohne Stolz. Am 6. und 7. Juni veranstaltet er im Zentrum Altenberg eine Hausmesse, an der viele andere Abfüller teilnehmen.

Unabhängiger Einzelfassabfüller, was muss sich der Laie darunter vorstellen? „Über einen Zwischenhändler kaufe ich einer Destillerie ein Fass ab. Der Whisky wird nicht auf Trinkstärke reduziert, er kann weiter reifen, wird später nicht mit dem aus anderen Fässern vermischt, sondern behält seinen ganz individuellen Geschmack.“ Und der kann immer wieder sehr unterschiedlich sein. Fasstyp, Fassgröße, Klima, Lagerung, Lagerdauer sind hier die entscheidenden Faktoren.

Preis pro Flasche ab 50 Euro

Auf den Geschmack kam der studierte Stadt- und Verkehrsplaner bei seinem ersten Schottland-Urlaub 1987. 2006 stieß er auf ein Whisky-Forum im Internet. Mit mehreren Liebhabern kaufte er ein einzelnes Fass. „Das haben wir fünf Jahre lang liegen lassen. Dann ließen wir es in Schottland abfüllen. Jeder bekam sechs bis sieben Flaschen.“ Als er merkte, dass auch andere Interesse an solchen Flaschen haben, reifte der Entschluss, sich selbstständig zu machen. Skowronek absolvierte ein Existenzgründerseminar, meldete ein Gewerbe an.

„Und das lief von Anfang an richtig gut. Über das Whisky-Forum hatte ich einen potenziellen Kundenkreis von gut 450 Personen.“ Die Flaschenpreise für eine Einzelfassabfüllung liegen im oberen Bereich: Los geht es ab 50, 60 Euro. Man kann aber auch über 400 Euro für eine 0,7-Liter-Flasche zahlen. Der stattliche Preis kommt auch daher, weil im Laufe der Lagerung ein erheblicher Teil verdunstet. Aus einem 250-Liter-Fass können nur noch 250 Flaschen à 0,7 Liter abgefüllt werden. Die, so betont Skowronek, böten dann aber auch einen enormen Genuss. „Und darum geht es bei Whisky, und nicht ums Saufen.“ Dem Whiskygenuss frönen immer mehr Frauen. „Ihr Anteil an den Kunden wächst.“

Viele Sorten und Raritäten

Um seinen Kundenkreis noch zu erweitern und sich mit anderen auszutauschen, ist der Oberhausener ständig auf Messen unterwegs. „Und irgendwann kam mir der Gedanke, dass man eine kleine, aber feine Messe auch mal in Oberhausen veranstalten könnte.“

16 Aussteller, darunter viele unabhängige Abfüller, die in der Szene bekannt sind, und ein großer Importeur haben ihr Kommen zugesagt. „Ganz viele Sorten und Raritäten werden angeboten: Whisky aus Schottland, Irland, Deutschland, Schweiz, Indien, Taiwan.“

Na, dann Prost, oder wie man in Schottland sagt: „Slàinte mhath“.