Das aktuelle Wetter Oberhausen 22°C
Polizei

Oberhausener drohte, sein Haus in die Luft zu sprengen

09.08.2012 | 21:47 Uhr
Ein 51-jähriger Mann hat einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst, als er drohte, sein Haus in die Luft zu sprengen.Foto: Tom Thöne

Oberhausen.   Ein Spezialeinsatzkommando hat am Donnerstagabend ein Familiendrama in Oberhausen vereitelt. Nach einem Streit mit seiner Frau hatte ein 51-Jähriger damit gedroht, sein Haus in die Luft zu sprengen. Gasflasche und Brenner standen schon bereit, doch dann ließ sich der Mann zum Aufgeben überreden.

Das Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat am Donnerstagabend ein Familiendrama im Ortsteil Biefang vereiteln können: Nach dem Streit mit seiner Ehefrau hatte ein 51-Jähriger gedroht, das gemeinsame Haus an der Kolkmann­straße in die Luft zu sprengen.

Die Ehefrau hatte nach der Auseinandersetzung mit ihrem Mann das Gebäude verlassen und aufgebracht um 18.12 Uhr ihre Tochter angerufen. Diese habe sich, so die Polizei, Zugang zum Wohnzimmer des Elternhauses verschafft, wo eine Gasflasche und ein Brenner gestanden haben sollen. Der Vater habe gedroht: „Ihr werdet schon sehen, was ihr davon habt. Ich werde das Haus in die Luft jagen!“ Die Tochter hatte daraufhin die Polizei verständigt. Weil die Beamten keinen Kontakt zum 51-Jährigen aufnehmen konnten, rückte das SEK aus.

Großräumig wurden Kolkmann- und Königstraße abgesperrt, Anwohner der Nachbarhäuser evakuiert, die Feuerwehr war einsatzbereit. Gegen 20.40 Uhr hat das SEK per Lautsprecher den Mann aufgefordert, das Haus zu verlassen. Er hat gehorcht – und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Worum es sich bei dem Ehestreit gehandelt hatte, ist nicht bekannt.

Mann wollte Haus in die Luft sprengen

 

Andrea Micke


Kommentare
Aus dem Ressort
Tod vor dem Delta-Musikpark beschäftigt Gericht
Gericht
Wegen fahrlässiger Tötung stehen seit Mittwoch drei junge Männer vor dem Amtsgericht. In der Nacht zum 21. April 2013 sollen sie den Tod eines 26-jährigen Duisburgers verschuldet haben, der als mutmaßlicher Autoknacker auf dem Parkplatz vor der Großdiskothek "Delta" geschnappt worden war.
Für junge Tänzer gelten in Discos strenge Regeln
Jugendschutz
Disco-Partys speziell für Jüngere sollen Feierfreunde von den Wohnzimmer-Feten weglocken. Mit farbigen Arm-Bändchen und Verzehr-Karten wird geregelt, welche Getränke fließen dürfen. Die Stadt kontrolliert, damit es keine Verstöße gegen den Jugendschutz gibt.
Künftig fast 10 000 Oberhausener Pflegefälle
Pflege
Die Zahl der Pflegebedürftigen wird in Oberhausen steigen, doch eine Internetseite hilft Angehörigen, sich über Kosten und Hilfen zu informieren.
Neues Gutachten zu Kreditdebakel der Sparkasse Oberhausen
Wirtschaftskriminalität
Bereits seit 2011 arbeiten sich Staatsanwälte aus Duisburg und Düsseldorf durch den Fall „Sport Concept“, der in Oberhausen hohe Wellen geschlagen hat. Auf den 150 Seiten eines neuen Wirtschaftsgutachtens geht es um die Frage, ob ein Ex-Vorstand der Sparkasse pflichtwidrig gehandelt oder gar Gelder...
Schlechte Karten für Langfinger
Sicherheit
Mit einem ganzheitlichen Konzept macht die Polizei Oberhausen gegen Taschendiebe mobil – Brennpunkte sind Großveranstaltungen und Einkaufszentren wie das Centro. Zwar konnte die Aufklärungsquote erhöht werden, doch bleibt Oberhausen ein beliebtes Pflaster für Kriminelle
Fotos und Videos
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
Die Blinden
Bildgalerie
Straßentheater
St. Joseph in Oberhausen
Bildgalerie
Kirchenserie