Das aktuelle Wetter Oberhausen 22°C
Polizei

Oberhausener drohte, sein Haus in die Luft zu sprengen

09.08.2012 | 21:47 Uhr
Ein 51-jähriger Mann hat einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst, als er drohte, sein Haus in die Luft zu sprengen.Foto: Tom Thöne

Oberhausen.   Ein Spezialeinsatzkommando hat am Donnerstagabend ein Familiendrama in Oberhausen vereitelt. Nach einem Streit mit seiner Frau hatte ein 51-Jähriger damit gedroht, sein Haus in die Luft zu sprengen. Gasflasche und Brenner standen schon bereit, doch dann ließ sich der Mann zum Aufgeben überreden.

Das Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat am Donnerstagabend ein Familiendrama im Ortsteil Biefang vereiteln können: Nach dem Streit mit seiner Ehefrau hatte ein 51-Jähriger gedroht, das gemeinsame Haus an der Kolkmann­straße in die Luft zu sprengen.

Die Ehefrau hatte nach der Auseinandersetzung mit ihrem Mann das Gebäude verlassen und aufgebracht um 18.12 Uhr ihre Tochter angerufen. Diese habe sich, so die Polizei, Zugang zum Wohnzimmer des Elternhauses verschafft, wo eine Gasflasche und ein Brenner gestanden haben sollen. Der Vater habe gedroht: „Ihr werdet schon sehen, was ihr davon habt. Ich werde das Haus in die Luft jagen!“ Die Tochter hatte daraufhin die Polizei verständigt. Weil die Beamten keinen Kontakt zum 51-Jährigen aufnehmen konnten, rückte das SEK aus.

Großräumig wurden Kolkmann- und Königstraße abgesperrt, Anwohner der Nachbarhäuser evakuiert, die Feuerwehr war einsatzbereit. Gegen 20.40 Uhr hat das SEK per Lautsprecher den Mann aufgefordert, das Haus zu verlassen. Er hat gehorcht – und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Worum es sich bei dem Ehestreit gehandelt hatte, ist nicht bekannt.

Mann wollte Haus in die Luft sprengen

 

Andrea Micke


Kommentare
Aus dem Ressort
Johanniter-Klinik in Oberhausen-Sterkrade erhält Anbau
Krankenhaus
Das Evangelische Klinikum Niederrhein erweitert und modernisiert für rund acht Millionen Euro seinen ältesten Standort in Oberhausen-Sterkrade: 900 Quadratmeter zusätzlich erhält die Klinik an der Steinbrinkstraße für größere Zimmer und breitere Gänge. Die Bauzeit soll etwa zwei Jahre dauern.
Beim Centro-Fest verunglückt - Frau kämpft um Entschädigung
Stadtgeschehen
Ein fröhlicher Familienausflug ins Centro Oberhausen endete für die 46-jährige Angelika Jankowski tragisch. Als sie bei einem Familienfest das „Bike Loop“-Fahrgeschäft ausprobierte, brach der Sattel. Heute ist die 46-Jährige schwerbehindert. Seit drei Jahren kämpft sie um eine Entschädigung.
Facebook-Hetze gegen Unschuldigen - Polizei ermittelt
Social Media
Es sind schlimme Vorwürfe, die auf einer Facebook-Seite erhoben werden: Ein Mädchen soll vergewaltigt worden sein, das Foto des vermeintlichen Täters aus Oberhausen wird sogar gezeigt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen - nicht gegen den Jungen, sondern gegen die Verfasser der Seite.
Fahrradtour nach Holten kreuzt alte und neue Bahnstrecken
Freizeit
Die vierte Etappe unserer Sommer-Fahrradtour entlang der Stadtgrenze Oberhausens führt vom Friedensdorf über Barmingholten zum Kastell Holten. An der Hühnerheide lebt der Stadtförster, in Barmingholten rauschen die Güterzüge vorbei, und die HOAG-Trasse liegt auch auf dem Weg.
Beim Centro-Fest verunglückt - Frau kämpft um Entschädigung
Stadtgeschehen
Ein fröhlicher Familienausflug ins Centro Oberhausen endete für die 46-jährige Angelika Jankowski tragisch. Als sie bei einem Familienfest das „Bike Loop“-Fahrgeschäft ausprobierte, brach der Sattel. Heute ist die 46-Jährige schwerbehindert. Seit drei Jahren kämpft sie um eine Entschädigung.
Fotos und Videos
Schluck für Schluck
Bildgalerie
Wassertest
Sankt Marienkirche in Oberhausen
Bildgalerie
Kirchenserie
Kirche a.d. Kempkenstraße
Bildgalerie
Rundgang im Viertel