Nostalgiezug Rheingold hält in Oberhausen

Im Rahmen einer Sonderfahrt am 9. Mai kommt der Nostalgiezug „Rheingold“ nach Oberhausen und bietet seinen Fahrgästen eine Reise in historischen Wagen zum Hafengeburtstag in Hamburg. Seine ursprüngliche Route führte von Hoek van Holland durchs Niederrheingebiet und das Rheintal bis nach Basel.

Der Verein „Freundeskreis Eisenbahn Köln e.V.“ kümmert sich liebevoll um die „Schätze“ der 20er Jahre und die „moderneren“ Wagen aus den 60er Jahren. Nach langer Restaurierung kommt nun auch der „Buckel-Speisewagen“ zum Einsatz. Als Zuglokomotive dienst eine elektrische Prototyp-Lokomotive aus dem Jahr 1992, heute auch schon beinahe ein „Oldtimer“, bekannt unter dem Namen „EuroSprinter“. Am Oberhausener Hauptbahnhof geht’s gegen 7.45 Uhr los, der Zug wird um 23.35 Uhr zurück erwartet.