Das aktuelle Wetter Oberhausen 8°C
Blaulicht

Opel-Fahrer landet nach Polizeikontrolle in Oberhausen in der JVA

30.05.2012 | 19:00 Uhr
Funktionen
Opel-Fahrer landet nach Polizeikontrolle in Oberhausen in der JVA
Weil er ihnen durch seine Fahrweise aufgefallen war, konnten zwei Oberhausener Polizeibeamte einen 28-jährigen, per Haftbefehl gesuchten Opelfahrer festnehmen.

Oberhausen.  Betrunken, keinen Führerschein, geklaute Kennzeichen und mit Haftbefehl gesucht: Ein 28-Jähriger war der Oberhausener Polizei wegen seiner Fahrweise aufgefallen. Nach der Vernehmung brachten die Beamten den Mann persönlich in die Justizvollzugsanstalt.

Nicht nur betrunken ist er gefahren, sondern auch noch mit gestohlenen Kennzeichen und ohne Führerschein: Der 28-jähriger Opel-Fahrer, den die Polizei am gestrigen Mittwoch an der Eichelkampstraße anhielt, hatte nicht viel zu seiner Verteidigung zu sagen. Weil zudem auch noch ein Haftbefehl gegen ihn vorlag, brachten ihn die Beamten nach der Vernehmung gleich zur Justizvollzugsanstalt.

An der Weseler Straße war der Pkw-Fahrer den Beamten bereits durch seine Fahrweise aufgefallen. Als sie den jungen Mann anhielten, erklärte er den Polizisten, dass er keine Ausweispapiere bei sich habe. Den Polizisten fiel derweil noch etwas ganz anderes auf: Der 28-Jährige zeigte kaum eine Pupillenreaktion. Nein, kein Alkohol, keine Drogen, versicherte der Opel-Fahrer – drehte auch schon wieder den Zündschlüssel im Schloss, um abzuhauen.

1,32 Promille Alkohol im Blut

Das konnten die Beamten nicht nur verhindern, sondern auch die Personalien des 28-Jährigen feststellen. Nicht nur lag ein Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft in Wuppertal gegen ihn vor, der Fahrer hat auch keinen festen Wohnsitz in Deutschland – und eben keinen gültigen Führerschein. Die Kennzeichen an seinem Pkw gehörten zudem eigentlich zu einem BMW, dessen Besitzer sie am Dienstag in Düsseldorf als gestohlen gemeldet hatte. Zu guter Letzt: Ein freiwillig durchgeführter Alcotest ergab 1,32 Promille.

Laut Polizei gab der 28-Jährige nach seiner Belehrung an, dass er noch nie einen Führerschein hatte. Das sei ihm zu teuer. Der Opel gehöre der Mutter einer Freundin, den Namen kenne er nicht. Zu seinem Promillewert meinte er nun doch, dass er vier Flaschen Bier getrunken habe.

Kommentare
31.05.2012
17:54
Opel-Fahrer landet nach Polizeikontrolle in Oberhausen in der JVA
von Unverkennbar | #4

Opel kommt aus den schlechten Schlagzeilen nicht raus.

31.05.2012
16:23
Opel-Fahrer landet nach Polizeikontrolle in Oberhausen in der JVA
von Sturmlanze | #3

#1 Stromerin
das Gleiche habe ich auch gedacht.

Und; warum wurde er nicht auf freien Fuss gelassen?
Er hat doch als festen Wohnsitz eine JVA Adresse.

2 Antworten
Opel-Fahrer landet nach Polizeikontrolle in Oberhausen in der JVA
von Stromerin | #3-1

Wahrscheinlich in Bochum! :)))))))))

Wieso Bochum?
von wolke286 | #3-2

Oberhausen hat doch genug Platz. Zurzeit ist doch dort nur einer inhaftiert mit reichlich Personal (weiß gar nicht, ob die Queen so viele Leute um sich hat wie er dort :-)

31.05.2012
16:21
Opel-Fahrer landet nach Polizeikontrolle in Oberhausen in der JVA
von Robert_Meier | #2

Bei so Leuten die hier schreiben lebenslang wegsperren, etc. bin ich froh, dass ich nicht mehr im Mittelalter lebe. Da wären schon so einige für Nichtigkeiten gehängt.

Wenn Sie ein unausgeglichenes Sexualleben haben, dann besuschen SIe mal wieder ne alte Freundin und evtl gehts dann besser....

*traurig traurig was hier so kommentiert wird*

2 Antworten
Opel-Fahrer landet nach Polizeikontrolle in Oberhausen in der JVA
von Stromerin | #2-1

Sind Sie der Enkel von Oswald Kolle???

Oder warum reden Sie hier über Sex?

Lieber Herr Meier.....
von wolke286 | #2-2

wer lesen kann ist klar im Vorteil, woll?

Hier hat keiner was von lebenslang wegsperren geschrieben. Da scheint wohl eher was mit Ihren Augen nicht zu stimmen. Kann es sein, dass Ihr Sexualleben schon gestorben ist?

Es sei denn, Sie sind überhaupt schon im passenden Alter dafür. Dem Kommentar nach zu urteilen eher nicht.......

30.05.2012
20:09
Dreister Opel-Fahrer landet in der JVA
von Stromerin | #1

28 Jahre und dann ein junger Mann??

Wohlmöglich noch Jugendstrafrecht?

Der gehört für einige Zeit hinter schwedischen Gardinen

1 Antwort
Dreister Opel-Fahrer landet in der JVA
von wolke286 | #1-1

Der hatte bestimmt eine schwere Kindheit. Keiner hatte ihn lieb und niemand hat ihm seine materiellen Wünsche erfüllt......... - Ironie!

Der Typ gehört erst mal psychologisch untersucht und dann weggesperrt. Dort sollte er dann mal das Arbeiten lernen!

Aus dem Ressort
Gewerbepark als Erfolg gefeiert
Wirtschaft
Zwischenbilanz der Entwicklung in Oberhausen-Sterkrade: Biotope, Familien und Firmen. Besonders erfolgreich war man an der Erlenstraße in Biefang.
Neuer Wohnraum für Familien in Oberhausen
Stadtentwicklung
Konzept sieht 29 Maßnahmen zur Aufwertung des Stadtteils Osterfeld vor. 13 sind bereits abgeschlossen. Es fehlen mittelständische Unternehmen.
Kleinstädter Bühne in Oberhausen probt für neues Stück
Theater
Am 11. Januar 2015 hebt sich der Vorhang für „Currywurst mit Pommes“ im Lito-Palast in Oberhausen-Sterkrade. Die Proben laufen bereits auf Hochtouren.
Buch dokumentiert Kloster-Geschichte im Oberhausener Norden
Sterkrade
Alfred Lindemann will mit seinem neuen Werk Historie bewahren. Kapuziner-Mönche waren bis 2004 Teil des Gemeindelebens in der Schwarzen Heide.
Gäste sammeln Unterschriften für den Kochpott in Oberhausen
Pommesbude
Familie Karipoglou betreibt seit 25 Jahren den Imbiss Kochpott in Oberhausen-Schmachtendorf. Nach dem Umbau gibt's Ärger mit Anwohnern.
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Gnadenhof in Not
Bildgalerie
Tiere
Auferstehungskirche Osterfeld
Bildgalerie
Kirchenserie
So feierten die Fans in Oberhausen
Bildgalerie
Jubel und Autokorso