Das aktuelle Wetter Oberhausen 9°C
Unser Norden

Heimatforscher gibt Einblick in Kriegsjahre

16.10.2012 | 11:00 Uhr
Heimatforscher gibt Einblick in Kriegsjahre
Er gilt als das Gedächtnis Schmachtendorfs: Über die Ortsgeschichte sprach Karl Lange zuletzt umfangreich beim 250-Jahrfest.Foto:Fabian Strauch

Oberhausen.   Karl Lange hat im neuen historischen Jahresheft knapp 300 Zeitungsartikel gesammelt.

Über zwei Jahre hat er im Stadtarchiv geforscht, hat Hunderte Zeitungsbände durchforstet und sich durch zahlreiche Presseartikel gearbeitet – in Schmachtendorf präsentierte der Heimatforscher Karl Lange nun offiziell den zweiten Band zu „Das ‘Dritte Reich’ im Spiegel der zeitgenössischen Presse“ .

Damit knüpft Lange knapp ein Jahr nach Veröffentlichung des ersten Bands 2011 an einen selten Einblick ins deutsche Pressewesen an: Knapp 300 Berichte, amtliche Bekanntmachungen, Führerappelle und propagandistische Reportagen aus den Jahren 1939 bis 1945 hat Lange in diesem zweiten Buch zusammengetragen, in dem Seite für Seite verschiedene Aspekte aus dem Leben rund um Schmachtendorf und Oberhausen unterm Hakenkreuz dargelegt werden: Briefe von Oberhausener Soldaten, Fotos aus den Verpflegungsküchen und wiederholte Aufrufe zur Unterstützung der Wehrmacht sollen Bürger auf Zusammenhalt und Gehorsam einstimmen; heimatkundliche Berichte stehen neben Frontberichten, in denen Niederlagen ungenannt sind.

Auf jede Form von Interpretation verzichtet

Dabei hat Karl Lange wie schon im Band 1 auf jede Form der Interpretation der Dokumente verzichtet. Er kommentiert die Zeitungsartikel nicht, nimmt keinen Bezug zu den beschriebenen Ereignissen und korrigiert diese im Rückblick auch nicht. Er wolle die ursprünglichen Quellen für sich sprechen lassen, sagt Karl Lange. „Die Freiheit, sich seine eigenen Meinung zu bilden und diese Quellen selbst zu interpretieren, soll bleiben.“ Der 88-Jährige verbindet dieses Anliegen mit dem Appell: „Nur wer weiß, wie es damals war, kann ähnliche Missstände heute richtig beurteilen und sich gegen sie stellen.“

Das Buch ist erschienen als Jahresheft des Vereins für Verkehr und Heimatkunde Oberhausen-Schmachtendorf, dessen Vorsitzender Karl Lange über Jahrzehnte war. Allen weiterführenden Schulen will der Verein jeweils bis zu 25 Exemplare des neuen Bands spenden, im gutgeführten Buchhandel ist es ebenfalls zu erhalten.

Stephanie Weltmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Bischof beruft Propst aus Oberhausen ab
Kirche
Seit drei Jahren herrscht Unruhe in der katholischen Großpfarrei St. Pankratius in Oberhausen-Osterfeld. Nun geht Probst Ulrich Neikes – offiziell wegen seiner 18-jährigen Schaffenzeit. Gläubige verweisen auf Konflikte mit dem Seelsorger. Viele erhoffenen sich nun einen Neuanfang.
Neubau in Oberhausen-Sterkrade entpuppt sich als Höhenflug
Kik-Haus
Ist das sogenannte „Kik“-Haus in Oberhausen-Sterkrade erst abgerissen, soll im Stadtteilzentrum ein 24 Meter hoher Neubau entstehen. 17 Wohnungen sind geplant, rund 300 Quadratmeter Gewerbefläche im Erdgeschoss. Die OGM hat zudem Investoren an der Angel.
Ein Botschafter für die GSO in Oberhausen
Bildung
Der 40-jährige Carsten Kühn steckt als neuer Leiter der Gesamtschule Osterfeld voller Ideen. er will Angebote für gute Schüler ausbauen, längeres gemeinsames Lernen fördern und steht sogar Mathe-Apps im Unterricht aufgeschlossen gegenüber.
Nachspielzeit für die Spaßparks
Freizeit
In den Freizeitparks hinter der Stadtgrenze zu Bottrop geht es im Herbst richtig rund: Schloss Beck in Bottrop hat noch bis Sonntag geöffnet – bei schönem Wetter. Im Movie Park läuft das Halloween Fest. Bis zum 31. Oktober sind dort die Monster unterwegs.
Bücher gehören zur Nahversorgung
Neueröffnung
Daran glaubt Christian Bräunlich. Der Verlagsvertreter eröffnet am Freitag die Buchhandlung „Glück auf“ in Osterfeld. Der Schwerpunkt liegt neben Belletristik sowie Kinder- und Jugendbücher auf der Region. So werden in mehreren Regalen Bücher über das Ruhrgebiet stehen.
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Gnadenhof in Not
Bildgalerie
Tiere
Auferstehungskirche Osterfeld
Bildgalerie
Kirchenserie
So feierten die Fans in Oberhausen
Bildgalerie
Jubel und Autokorso