Neues Seminar für Trauernde

Der Verlust eines geliebten Menschen ist ein einschneidendes Ereignis. Auf dem Weg durch die Trauer ist es manchmal heilsam und wichtig, sich mit andern Menschen auszutauschen, über die schmerzlichen Erfahrungen zu reden und dabei zu spüren, dass man nicht alleine ist.

Das Ambulante Hospiz Oberhausen möchte in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Königshardt-Schmachtendorf Hilfe bieten und macht Trauernden das Angebot, an fünf Abenden im März in einer Gruppe von Betroffenen das Erlebte miteinander zu teilen und darin Hilfe im Trauerprozess zu finden.

Die Gruppe trifft sich jeweils montags abends und wird begleitet durch Pfarrerin Ruth Levin (Trauerbegleiterin i.A.) und Pfarrer Thomas Levin.

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung am Montag, 23.Februar, um 19 Uhr im Gemeindehaus an der Forststrasse 71 werden Interessierten weitere Details bekannt geben. An diesem Abend soll auch der endgültige Veranstaltungsort ausgewählt werden – dieser wird entweder an der Forststraße oder an der Marktstraße 165 sein.