Das aktuelle Wetter Oberhausen 5°C
Straßenverkehr

Neuer Ratgeber für den Schulweg

31.05.2012 | 11:20 Uhr
Neuer Ratgeber für den Schulweg
In dieser Woche startete die Kampagne mit Kindern des evangelischen Kindergartens Bermensfeld, Sponsoren, Vorstandsmitgliedern und Vorsitzenden der Verkehrswacht.

Oberhausen. Die im vergangenen Jahr leider gestiegenen Unfallzahlen bei Kindern bis 14 Jahren sprachen bereits eine deutliche Sprache: Der Weg zur Grundschule ist für „i-Dötze“ nicht nur ein wichtiger Schritt zur Selbstständigkeit, er birgt auch einige Gefahren. Möglichst früh sollten Schulanfänger deshalb lernen, wie sie sicher zur Schule kommen. Die Verkehrswacht Oberhausen hat nun dazu einen Ratgeber mit Tipps entwickelt. Darin steht, wie Eltern mit ihren Kindern den Schulweg üben können. Rund 1800 Erstklässler werden nach den Sommerferien erstmals unterwegs sein.

Der Ratgeber mit Übungsmaterial der Verkehrswacht-Kampagne „Sicher zur Schule“ wird noch vor den Ferien kostenlos an Kindergärten und Eltern verteilt. Ermöglicht wird diese Aktion durch das Engagement vieler Oberhausener Unternehmen, Vereine, sowie der Unterstützung durch die Stadt und die Polizei.

Übungsmaterialen und Spiele für Erstklässler

Dieter Elsenrath-Junghans, Vorsitzender der Verkehrswacht Oberhausen , freut sich, „Eltern und Erzieherinnen mit unserer neuen Kampagne bei dieser wichtigen Aufgabe zu helfen. Kombinierte Medien für Kindergarten, Eltern und Kinder hat es in dieser Form bisher nicht gegeben“.

Mit Hilfe der Tipps, Übungsmaterialien und Spiele sollen Erstklässler das richtige Verhalten im Straßenverkehr üben, die Bedeutung der wichtigsten Verkehrsschilder lernen, und erfahren, was beim Überqueren der Straße zu beachten ist.

Tipps zur Vorbereitung auf den Schulweg

Für die Erwachsenen gibt es wiederum eine Menge Tipps, wie sie ihr Kind am besten auf den Schulweg vorbereiten können: Dabei geht es von der Auswahl der optimalen Route bis zur richtigen Kleidung bei Dunkelheit.

„Wir hoffen, dass die Kindergärten von den vielen Spielen Gebrauch machen und die Eltern die Tipps zum Üben des Schulwegs beherzigen“, macht sich auch Oberhausens Bürgermeisterin Elia Albrecht-Mainz für das neue Schulwegprojekt stark.


Kommentare
Aus dem Ressort
Lichtfassade am Bero strahlt in Kupfer-Bronze
Einzelhandel
Am Bero-Zentrum laufen die Bauarbeiten auf Hochtouren: Das Einkaufszentrum wird um 16.000 Quadratmeter Mietfläche erweitert. Darin enthalten sind 12.200 Quadratmeter für neue Geschäfte, wie für den Elektronikmarkt „Medimax“.
Ladendieb klaut 31 Kondom-Packungen für den "Eigenbedarf"
Diebstahl
31 Kondom-Packungen im Wert von mehreren hundert Euro hat ein Ladendieb in Oberhausen mitgehen lassen. Eine Kamera filmte ihn bei der Tat. Am nächsten Tag kam er erneut in das Geschäft - und begegnete dort der Polizei. Der erzählte er, dass er die Verhütungsmittel selbst gebrauchen wolle.
Fahrschüler müssen Filme schauen
Verkehr
Kein Scherz: Ab dem 1.April sind in den theoretischen Führerscheinprüfungen mindestens zwei kurze Videosequenzen eingebaut, welche die statischen Abbildungen ersetzen. Insgesamt müssen sich die Fahrschüler auf 51 dieser Filmchen vorbereiten.
Neue Debatte um Abiturverkürzung
Schulbildung
Schuldezernentin Elke Münich will nicht zurück zur 13 Jahre langen Abizeit, verlangt aber Reform: „Schüler haben kaum noch Zeit für Freizeit und ihre Wochenarbeitszeit übersteigt die eines normalen Arbeitnehmers.“ Praktiker plädieren für längere Mittelstufe in Gymnasien.
Spekulationen über Abbau der Bänke am Oberhausener Altmarkt
Angstraum
Eine Anwohnerin will erfahren haben, dass die Bänke am Altmarkt nicht wieder aufgestellt werden. Damit solle verhindert werden, dass sich dort wieder Trinker versammeln. Stadtsprecher Uwe Spee widerspricht. Die Bänke würden nur erneuert.
Fotos und Videos
Gewerbegebiet Erlengrund
Bildgalerie
Straßen in Oberhausen
Schmachtendorfer Straße
Bildgalerie
Straßen in Oberhausen
RWO - Bayer Leverkusen
Bildgalerie
Regionalliga West
Der schöne Schein
Bildgalerie
Lichtkunst