Neuer Eigentümer

Das Logistikzentrum im Gewerbegebiet Waldteich, in dem das Großhandelsunternehmen Lekkerland sitzt, hat einen neuen Eigentümer. Das Gemeinschaftsunternehmen Segro European Logistic Partnership (SELP) hat das 36 844 Quadratmeter große Areal samt Bebauung für einen Kaufpreis von 37 Millionen Euro von dem bisherigen Eigentümer erworben. SELP gehört zur Hälfte dem britischen Real-Estate-Investment-Trust SEGRO, einem Unternehmen, das Eigentum an in- und ausländischen Immobilien, mit Ausnahme von Bestandsmietwohnimmobilien, erwirbt, verwaltet und veräußert. Von dem Ankauf verspricht sich SELP eine deutlich verbesserte Einkommenssituation.

Lekkerland hält an Standort fest

„Lekkerland war auch bisher bereits Mieter des Logistikzentrums in Oberhausen. Dieses wurde nun lediglich von einer Immobiliengesellschaft an eine andere verkauft“, teilt Lekkerland-Sprecherin Verena Schick auf NRZ-Anfrage mit. „Auf den Mietvertrag von Lekkerland, der zunächst bis Ende 2023 läuft, hat dieser Verkauf keine Auswirkungen.“ Nach den aktuellen Planungen halte Lekkerland am Standort Oberhausen weiter fest. „Das Logistikzentrum, das Ende 2003 eröffnet wurde, ist erst kürzlich (Ende 2012) um Lagerfläche für Tiefkühlware erweitert worden“, sagt Verena Schick.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE