Narrenball mit der AOK

Ja, kommt Horst Schlemmer etwa nach Oberhausen? Zumindest stehen die Chancen bei der großen Prunksitzung der Alten Oberhausener Karnevalsgesellschaft (AOK) Weiß-Rot nicht schlecht. Mit dem Promi-Parodisten Jörg Hammerschmidt steht ein Quatschmacher auf dem Zettel, der schon Angela Merkel mit Scherz und Witz in die Tasche steckte. Am Samstag, 31. Januar, geht der Narrenball ab 19.15 Uhr in der Luise-Albertz-Halle, Oberhausen über die Bühne. Ein Schwergewicht aus dem rheinischen Karneval haben die Jecken auch eingeladen: „De Boore“ sollten die karnevalistischen Stimmungshits aus dem Effeff beherrschen. Außerdem kommen „ Alpenkölsch“, die ebenfalls zum Schunkeln und Tanzen animieren wollen. Das „Heddemer Dreigestirn“, karnevalistische Tenöre, sollten stimmlich für Stimmung stehen. Die Garden der AOK, Oberhausener Prinz und das Kinderprinzenpaar runden den Schwof ab. Für die Bühnenmusik sorgt der Liricher Jeck Klaus Celesnik, im Anschluss folgt die „After-Show-Party“. Karten gibt es für 25 Euro inkl. Zugspende im „Uerige”, Friedensplatz, 808143. Weitere Informationen im Internet unter: www.aok-weiss-rot-1889.de. dihei/Foto: Sebastian Konopka