Mit dem Krafttier auf Reisen gehen

Was macht die Schamanin für den Geist? „Es geht um Krafttier-Reisen“, sagt sie. Wenn da jemand unruhig und erschöpft zu ihr käme gingen sie nach einer Indianer-CD und ihren Worten auf Reisen. Die Kunden suchten sich dabei ihr Krafttier. „Dabei gerät man in einen tranceartigen Zustand und braucht jemanden, der einen da wieder rausholt“, sagt die „Reiseleiterin“. Zum Thema Geist bietet sie aber auch den Part „Squaws und Mokassins“ an. „Wenn eine Frau ihren Typ verändern möchte, organisiere ich den Besuch bei Kosmetikerin und Friseur, ich gehe auch mit shoppen.“

Zum Thema Seele hat sich die Oberhausenerin noch einmal einiges vorgenommen. „Ich möchte die Balance herstellen, zwischen Hund und Besitzer“, sagt sie. Überhaupt würde sie schon bei der Auswahl des Tieres helfen.

Aber damit ist sie mit ihrem Job-Latein nicht am Ende. Ihre Idee: „Ich möchte ein Speeddating für Tierbesitzer anbieten.“ Ja, warum auch nicht. Gesprächsthemen haben die Paare auf jeden Fall.