Metropole Ruhr macht Lust auf Natur

Den Fledermäusen auf die Spur kommen oder das Leben der Bienen kennen lernen. Oder vielleicht doch lieber die blühenden Wiesen rund um Haus Ripshorst unter fachkundiger Führung entdecken?

Wenn die Tage wärmer werden, locken unzählige Umwelt- und Naturerlebnisse in und um das Informationszentrum Emscher-Landschaftspark Haus Ripshorst in Oberhausen. Eine Übersicht über die große Angebotsvielfalt in Oberhausen und im Ruhrgebiet bietet jetzt das gemeinsame Umweltportal Metropole Ruhr von Regionalverband Ruhr (RVR), Emschergenossenschaft und Lippeverband.

Das Portal informiert unter anderem über Radtouren, Wanderungen und Exkursionen in Parks, Wäldern und auf Halden ebenso wie über Bildungsangebote für Kinder, Familienführungen oder Natur-Workshops.

In diesem Jahr sind rund 460 Naturveranstaltungen von über 80 Anbietern an gut 200 Erlebnisorten im gesamten Ruhrgebiet unter dem gemeinsamen Dach gebündelt. Und hier die Adresse, unter der all das und noch viel mehr zu finden ist: umweltportal.metropoleruhr.de.

Und was ist so in Oberhausen los? Natürlich auch jede Menge. Am Donnerstag, 9. April, bietet RVR Ruhr Grün zum Beispiel eine Ferientour für Großeltern und Enkel. Unter dem Titel „Als Opa in die Brennnesseln fiel“ führt Gesundheitsberaterin und Geschichtenerzählerin Silvia Steinberg durch die Natur. Los geht es um 14 Uhr am Haus Ripshorst. Die Kosten liegen bei fünf Euro pro Person. Anmeldungen bitte unter der Rufnummer: 88 33 483.

„Was Sie schon immer über Bienen wissen wollten“ erzählt Heinz Depping vom Bienenzüchterverein Oberhausen am Sonntag, 12. April, ab 11 Uhr. Treffpunkt ist das Bienenhaus am Haus Ripshorst.