Das aktuelle Wetter Oberhausen 15°C
Oberhausen

Medaille und Kehrseite

21.02.2008 | 18:58 Uhr

Während der industriell geprägte Bereich der Wirtschaft boomt, muss der kleinere Mittelstand kämpfen.Die einen suchen qualifizierte Mitarbeiter, die anderen händeringend Aufträge

Volle Auftragsbücher, Überstunden ohne Ende, positive Grundstimmung bei den Oberhausener Firmen - diesen Eindruck vermittelt die Blitzumfrage der UnternehmerverbandsGruppe (UVG). Doch jede Medaille hat zwei Seiten. Während die industriell geprägten Firmen kaum über mangelnde Arbeit klagen können, muss der kleinere Mittelstand kämpfen.

Wie unterschiedlich die Ausgangslage sein kann, zeigten gestern zwei Geschäftsführer von Oberhausener Unternehmen auf, die beide der UVG angehören. Da ist Peter Weißenfels, Chef des Babcock-Fertigungszentrums.

Seit zwei Jahren läuft die Nachfrage nach neuen Kraftwerken auf Hochtouren und damit auch die Produktion der Firma, deren Technologie weltweit begehrt ist. Der Erfolg hat aber auch eine Kehrseite. Zum einen sind hochwertige, extrem hitzebeständige Spezialstähle kaum zu bekommen. Teilweise muss Babcock nach Japan ausweichen, um fündig zu werden. In der Regel wird der Stahl erst ein Jahr nach Auftragseingang produziert. Und: Nach dem massiven Jobabbau in den 90ern fehlen nun die Fachkräfte. Viele Hochqualifizerte gingen damals in Frührente - was wiederum dafür sorgte, dass zu wenig Nachwuchs kam. "Heute nehmen sich die Firmen gegenseitig die Leute weg", so Weißenfels, der den Engpass bevorzugt mit Mitarbeitern behebt, die in seinem Haus ausgebildet werden. Das 130-Mann-Unternehmen beschäftigt deshalb neben 130 Mitarbeitern auch neun Azubis. Zwei weitere kommen in diesem Jahr hinzu.

Ganz anders sieht es bei der Eisenbau GmbH aus, einem Mittelständler, der Kunststofffenster baut. "Bei uns ist die Arbeit relativ knapp", berichtet Frank Pomplun-Hofmann. Fast alle der 17 Mitarbeiter des 1921 gegründeten Unternehmens hätten bereits dort gelernt. Doch es sei nicht einfach, den Personalstand zu halten. Grund: Die schwache Kaufkraft in OB und dem Ruhrgebiet: "Es gibt hier einen hohen Wohnungsleerstand. Die Ungewissheit, ob noch ein Mieter gefunden wird, hält die Eigentümer davon ab, in neue Fenster zu investieren". Extrem wichtig ist deshalb der Export nach Holland, das 30 % der Produktion abnimmt. Die Fensterprofile aus OB genießen im Nachbarland einen sehr guten Ruf.

Von Rolf Kiesendahl



Kommentare
Aus dem Ressort
Die Rente reicht bei vielen Oberhausenern nicht aus
Altersarmut
Geschäftsführer des Deutschen Gewerkschaftsbundes Mülheim-Essen-Oberhausen (DGB) warnt: Besonders Frauen sind von Altersarmut betroffen. Der DGB fordert daher schnelle Reformen und eine moderate Anhebung des Beitragssatzes. Knapp 20 Prozent der Oberhausener über 60 kommen mit ihrer Rente nicht aus.
Oberhausener sollten Geldanlagen breit streuen
Finanzen
Die Verbraucherzentralen empfehlen Sparern, sich über breiter gestreutere Geldanlagen zu informieren, denn: Der Ertrag des klassischen Sparkontos kann bei der derzeitigen Niedrigzinsphase kaum die Inflation ausgleichen. Wozu Banken und Verbraucherschützer raten.
Ärger vor dem Risikospiel von RWE und RWO
Derby
Gewaltbereite Fans aus Oberhausen sind vor dem Regionalliga-Derby bei einem Steeler Fantreff aufgetaucht. Die fuhren gleich zum Gegenbesuch los. Alles kein Grund zur Sorge, sagt die Polizei.
Im Klinik-Trubel fühlt er sich zuhause
Menschen
Rainer Jakobi ist der neue Pflegedirektor im Evangelischen Krankenhaus Oberhausen (EKO). Einst selbst Krankenpfleger, sucht er heute das passende Personal für die Patienten aus. Bevor er ins Ruhrgebiet kam, fand der 58-Jährige viele verschiedene Herausforderungen, immer im medizinischen Umfeld – und...
Oberhausener Verein bringt Archäologie-Buch heraus
Emscher
Der Verein „Faro“ (Freunde der Archäologie in Oberhausen) bringt einen archäologischen Band zur Emscher heraus. Er beruht auf einer zweitägigen Tagung zum Thema auf Burg Vondern. Vom Neandertaler bis zu aktuellen Ausgrabungen können Leser eine Zeitreise durch 150.000 Jahre unternehmen.
Fotos und Videos
Das Sea Life wird zehn Jahre alt
Bildgalerie
Jubiläum
Schiffsmodellbau
Bildgalerie
Deutsche Meisterschaft
Weitins Classic
Bildgalerie
Oldtimer
Schlaflos in Oberhausen
Bildgalerie
Kultur