Lückenschluss 105: Zugang zur Metropole bieten

Bei der Entscheidung über die Weiterführung der Straßenbahnlinie 105 geht es auch um die Zukunftsfähigkeit des Lebensraumes Stadt Oberhausen. Es geht darum, ob es gelingt, die nächsten Generationen von jungen Menschen als Bürger dieser Stadt zu behalten oder ob sich immer mehr Menschen entschließen, besser erschlossene Lebensmittelpunkte (also andere Städte) zu suchen.

Bei der Entscheidung, wo ich leben will, sind sicher soziale und kulturelle Vernetzungen von Bedeutung, aber immer wichtiger wird auch: Wie kann ich meine Ausbildungs- und Arbeitsstätte erreichen? Und dabei spielt in der Zukunft das Auto nicht mehr die wichtigste Rolle – wie viele Studien belegen. Also ist die Qualität (Schnelligkeit, Komfort, Kosten) des öffentlichen Personennahverkehrs nicht selten ein ausschlaggebender Faktor. Und deshalb ist es wichtig, dass sich das Ruhrgebiet besser vernetzt und das nicht jede Stadt ihr eigenes System pflegt und die Nutzer an jeder Stadtgrenze aufgehalten werden. Die Straßenbahn aus Essen wird an der Stadtgrenze abgehackt, das ist unsinnig. Die Bundesbahn kann das nicht alleine leisten, dazu ist das Netz zu weit entfernt von vielen Wohngebieten. Mit der Linie 105 könnte man aus dem ganzen Stadtgebiet auf relativ kurzem Wege die Universität und die großen Unternehmenszentralen in Essen erreichen. Und die Unternehmen in Oberhausen können ihren MitarbeiterInnen einen komfortableren Weg zu ihrem Arbeitsplatz in Oberhausen bieten. Wer sich mit dem Auto morgens nach und abends von Essen quält, kann dieses nur bestätigen. Für die nächsten Generationen wird sich der Autoverkehr bestimmt nicht verbessern und das ist auch aus grundsätzlichen Gründen (Klimaschutz) keine vernünftige und gewollte Alternative mehr. Also: es geht mit der Verbesserung des ÖPNV auch darum, den Menschen unser Oberhausen als Lebensmittelpunkt nachhaltig „schmackhaft“ zu machen. Oberhausen ist eine der schönsten Städte im Ruhrgebiet, aber das gesamte Ruhrgebiet ist der Ausbildungs- und Arbeitsraum der Zukunft. Die Städte, die ihren Bürgern den besten Zugang zu dieser Metropole bieten, werden künftig die beliebtesten Wohnorte sein. Die Linie 105 ist dabei ein sehr großer Schritt in die richtige Richtung.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE