Lengowski Trio gewinnt Oberhausener Nachwuchspreis

Das Erik Lengowski Trio zu zweit: Erik Lengowski (li.) und Philipp Naglav. Hinten sitzt die Jury: Kevin Kerndl, Jürgen Neuhaus und Carsten Wrede.
Das Erik Lengowski Trio zu zweit: Erik Lengowski (li.) und Philipp Naglav. Hinten sitzt die Jury: Kevin Kerndl, Jürgen Neuhaus und Carsten Wrede.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
„Ausgezeichnet“ auf den Spuren von Jimi Hendrix. Dreier-Combo huldigt dem Power-Bluesrock. Festival-Auftritte folgen

Oberhausen.. Sie haben den Blues. Das Erik Lengowski Trio ist „ausgezeichnet“. Was bislang vor allem Fans der Oberhausener Newcomer wussten, hat ihnen die Energieversorgung Oberhauen (EVO) jetzt auch schriftlich gegeben. Die Musiker sind in der fünften Auflage des Band-Wettbewerbs als Sieger ermittelt worden und dürfen sich nun auf professionelle Plattenaufnahmen im Studio Tresohr und einen Live-Auftritt beim Festival „Rockt das Bad“ freuen.

Jury mit Kennern der Musikszene

Unter zehn Oberhausener Bands fiel die Entscheidung schwer: „Das Niveau hat sich immer weiter gesteigert“, sagt Carsten Wrede als Tresohr-Chef und langjähriges Jurymitglied. „Erstmals haben wir die Juryentscheidung vertagen müssen“, ergänzt Kevin Kerndl vom Musikverein RockO. „Besonders auffällig sind die vielen unterschiedlichen Genres im Wettbewerb“, findet Jürgen Neuhaus von der EVO als drittes Jurymitglied. Metal, Rock, Pop, Schlager — alles war dabei: Das Erik Lengowski Trio setzt auf Power-Bluesrock mit innigem Jimi-Hendrix-Sound. „Diese Musik lässt einen nicht mehr los“, sagt der 22 Jahre alte Gitarrist und Band-Namensgeber Erik Lengowski. Das galt wohl auch für die Jury.

Von kleinen Blues-Kneipen springt die erst drei Jahre alte Gruppe nun auf größere Bühnen. Am 7. August sind sie bei „Olgas Rock“ dabei. „Wir greifen zudem stärker nach Auftritten außerhalb der Stadt“, so Lengowski. Der Musikpreis „Ausgezeichnet“ könnte dabei helfen, zumal das Trio am 28. August bei „Rockt das Band“ (4 Euro) im Ebertbad mit „Monsters of Liedermaching“ und „Captain Disco“ klangstarke Kollegen an seiner Seite hat.