Das aktuelle Wetter Oberhausen 3°C
Stadtpolitik

Lauxen absolvierte Vorstellung mit Bravour

13.06.2012 | 14:18 Uhr
Lauxen absolvierte Vorstellung mit Bravour
Sabine Lauxen

Oberhausen. Die künftige Dezernentin für Umwelt, Gesundheit und Planung, Sabine Lauxen (Grüne ), hat ihre Vorstellungsrunde bei den Fraktionen im Rat nach Darstellung von Teilnehmern „mit Bravour“ absolviert.

CDU sieht kein klares Konzept

„Sie ist eine offene, sympathische Person, die einen sehr kommunikativen Eindruck macht“, lobt CDU-Fraktionschef Daniel Schranz , der die stellv. Abteilungsleiterin im Umweltministerium auf der Klausurtagung seiner Fraktion im Westerwald empfangen hat. „Frau Lauxen hat eine hohe Kompetenz in Umwelt- und Gesundheitsthemen. Leider aber wenig Erfahrung in der Stadtplanung.“

Genau hier habe die Stadtverwaltung einen hohen Nachholbedarf. Die CDU kritisierte zudem, Rot-Grün habe vor der Nominierung von Lauxen kein klares Konzept zur neuen Dezernatsverteilung entwickelt. Deshalb wolle man sich bei der Wahl von Lauxen am 25. Juni enthalten.

Kein Umzug nach Oberhausen geplant

Auch in der SPD-Fraktion ist Lauxen gut angekommen. „Lauxen ist eine engagierte Person, die genügend Durchsetzungskraft aufweist, um ihre Funktion gut auszufüllen“, sagt SPD-Fraktionschef Wolfgang Große Brömer . In beiden Fraktionen gab es Nachfragen, warum Lauxen in Düsseldorf wohnen bleiben und nicht nach Oberhausen ziehen will.

Sie erklärte dies damit, dass sie aus Rücksicht auf ihren achtjährigen Sohn einen Wohnort- und Schulwechsel vermeide. „Das ist keine Entscheidung gegen Oberhausen, sondern für meine Familie“, sagte Lauxen.

Peter Szymaniak



Kommentare
15.06.2012
08:26
Lauxen absolvierte Vorstellung mit Bravour
von liberooberhausen | #3

für mich ganz klar Eigentlich.

Keine Umzug, kein Dezernatsposten. Entweder stehe ich zu dieser Stadt, und damit meine ich gemeldete Bürgerin, oder ich lasse es bleiben.

Das Kind vor zu schieben finde ich übrigens Albern, Düsseldorf und Oberhausen sind ja nicht 100 KM entfernt.

13.06.2012
16:13
Lauxen absolvierte Vorstellung mit Bravour
von Emscherbogen | #2

@ sirajolu #1-1

So isser nun mal der Herr Leitermännchen, häufig bekommt der nur die Kurve in dem Er durch die Biegung eiert !

Den Bereich Stadtplanung mit einer in diesem Bereich völlig unerfahrenen Person zu besetzen ist allerdings nicht zu tolerieren – insbesondere auch deshalb nicht, weil der Bereich schon heute durch unfähige Kampfemanzen nicht in der Lage ist seinen Aufgaben gerecht zu werden und gute Arbeit zum Wohle des Bürgers zu leisten !

Aber auch die Tatsache, dass die gute Frau Lauxen einen Umzug nach Oberhausen ablehnt, ist ein Ausschlusskriterium, für die anderen von Ihr zu übernehmenden Bereiche !

Ob Drescher, Damerius oder sogar Buttler – alle sind als Beigeordnete ihrer Residenzpflicht nachgekommen und nur weil die Oberhausener SPD, mit Herrn Tsalastras eine Ausnahme zugelassen hat, entscheidet demnächst wohl noch ein Verwaltungsvorstand der seine Entscheidungen nicht spürt, weil man nach Feierabend in Düsseldorf an den Rheinpromenade sitzt !

13.06.2012
14:44
Lauxen absolvierte Vorstellung mit Bravour
von dcarleitermann | #1

Frau Lauxen ist sicherlich eine hervorragende Persönlichkeit. Doch wir Oberhausener befinden uns in einer neuen, klaren und sehr einschneidende Haushaltskonsolidierung. Hier ist eine klare Kosten- Nutzenanalyse anzusetzen. Um diese zu beantworten haben wir Oberhausener überhaupt keine Anhaltspunkte. Das Frau Lauxen nicht nach Oberhausen ziehen möchte ist gut nachvollziehbar.Sie möchte auch keine starren Abholzeiten für ihr Grundschulkind haben.

1 Antwort
Lauxen absolvierte Vorstellung mit Bravour
von sirajolu | #1-1

@ #1 dcarleitermann
Meist rufen ihre Kommentare mit ihren waghalsigen Wendungen ja eher ein Kopfschütteln bei mir hervor.
Diesmal schüttelt es meinen ganzen Körper - vor Lachen.
Der Dreh zur starren Abholzeit ist echt klasse!

Ansonsten: Das Planungsdezernat ohne Not mit einer völlig fachfremden Dezernentin besetzen? Naja! Vielleicht doch nochmal drüber nachdenken?

Aus dem Ressort
Aidshilfe Oberhausen fordert mehr Aufklärung an Schulen
Gesundheit
Zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember startet der Oberhausener Aidshilfe-Verein die Aktionstage „Positiv zusammen leben“. In der Stadt wird viel geleistet: 50 Veranstaltungen. 25 ehrenamtliche Mitarbeiter. 2000 Arbeitsstunden. Auch 2014 gab es wieder Neuinfektionen in der Stadt.
Künstlerin kritisiert die Entfernung von Nackt-Gemälden
Kultur
Marie-Luise O’Byrne Brandls Rede zur "Abhängaktion" der Mancini-Gemälde im Technischen Rathaus in Sterkrade findet Anerkennung im Kulturausschuss: "Nacktheit gehört zur Kunst wie die Luft zum Atmen. Oberhausen tut sich keinen Gefallen, wenn wir hier gemalte, bloße Brüste nicht zeigen wollen."
Kultband aus Oberhausen reist nach China
Mottek
Die Kultband Mottek aus Oberhausen reist über die Multi nach China. Die Gruppe spielt in den chinesischen Millionenstädten Xiamen und Quanzhou . Mit den Jugendlichen vor Ort werden die Musiker Workshops abhalten.
Auch die Knochen des ersten Sterkraders ziehen um
Stadtarchiv
Das Archiv der Stadt Oberhausen nimmt seine neuen Räume in der alten Hauptschule Lirich in Besitz. Dort gibt es einen Lesesaal, einen Ausstellungsraum und allein für Bücher rund 300 Meter Stellfläche. Abgeschlossen sein soll der Umzug im März 2015.
Oberhausener Rathaus ruft mit "Schuldenbündnis" um Hilfe
Stadtfinanzen
Zusammen mit 40 anderen Kommunen hat sich Oberhausen zu einem "Schuldenbündnis" zusammengeschlossen, das nun Forderungen an Bund und Länder stellt. Kämmerer Apostolos Tsalastras betont die große Belastung durch Altschulen und fordert unter anderem Zuschüsse für Investitionen in die Infrastruktur.
Fotos und Videos
Clueso lässt Teenies träumen
Bildgalerie
Konzert
Kürung der Tollitäten
Bildgalerie
Karneval
Lenny Kravitz rockt die Arena
Bildgalerie
Konzert
Weekend of  Horrors
Bildgalerie
Turbinenhalle