Landesvorsitz der Konditoren

Die Mitglieder der Landesinnung des Konditorenhandwerks haben den Oberhausener Obermeister Hubert Cordes zu ihrem Landesvorsitzenden gewählt. Wie bei seinem Stellvertreter, Obermeister Dirk Sternemann (Recklinghausen), erfolgte die Wahl einstimmig ohne Enthaltungen.

Der neue Landesvorsitzende stellte der Mitgliederversammlung, die in Iserlohn stattfand, die Themen vor, die für ihn in seiner Amtszeit vorrangig sind. Ganz vorne stehe dabei die Erhaltung der Eigenständigkeit des Konditorberufs und eines leistungsfähigen Landesverbandes des Konditorenhandwerks in Nordrhein-Westfalen.

Heftige Kritik übten die Delegierten an der Absicht der Landesregierung, die Erhebung von Gebühren für Kontrollen der Lebensmittelüberwachung auszuweiten. Der Landesinnungsverband wehrt sich gegen Pläne des NRW-Verbraucherschutzministeriums, künftig auch dann Gebühren zu erheben, wenn eine amtliche Betriebskontrolle keine Beanstandungen bei den Betrieben ergibt.