Das aktuelle Wetter Oberhausen 11°C
Garten der Skulpturen

Kunst aus Schrott

02.09.2012 | 23:53 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
Klaus Ogorek aus Oberhausen macht aus altem Schrott Kunst. Seine Kunstwerke hat er im Garten stehen und einige sogar an der Hauswand hängen.
Klaus Ogorek aus Oberhausen macht aus altem Schrott Kunst. Seine Kunstwerke hat er im Garten stehen und einige sogar an der Hauswand hängen. Foto: Kerstin Bögeholz

Über die Jahre hat sich Klaus Ogorek mittlerweile einen Garten voller Kunst erschaffen.

Der gelernte Schlosser baut aus Schrott verschiedenste Skulpturen und Tiere.

Kerstin Bögeholz

Fotostrecken aus dem Ressort
Oberhausener Weihnachtsmärkte von oben
Bildgalerie
Stadtansichten
Achtelfinale
Bildgalerie
Basketball
Umzug vom Stadtarchiv
Bildgalerie
UMZUG
Nikolauslauf
Bildgalerie
Breitensport
Verdienter Sieg
Bildgalerie
Regionalliga
Populärste Fotostrecken
Großbrand in Roermond
Bildgalerie
Feuer
BVB mit Remis gegen Wölfe
Bildgalerie
BVB
Glücklicher Sieg für S04
Bildgalerie
Schalke
Tier-Bescherung im Zoom
Bildgalerie
Zoo
Neueste Fotostrecken
Eindrücke von "Ab ins Zelt 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Zu Besuch bei der WAZ
Bildgalerie
Redaktionsbesuch
Eindrücke vom Dreh des BVB-Films
Bildgalerie
Fotostrecke
Kommentare


Funktionen
Aus dem Ressort
Bürger und Stadt streiten um Wald in Oberhausen
Naturschutz
Mitte Januar sollen im Norden des Osterfelder Volksgartens wieder Bäume fallen. Gegner wollen Axtschlag vermeiden. Der Förster erklärt sich.
Der Offene Ganztag in Oberhausen stößt an seine Grenzen
Erziehung
60 Prozent aller Kinder nutzen Spiel- und Lernnachmittage in den Grundschulen. Doch es fehlt an Platz. Erzieher mussten auf Kirchenräume ausweichen.
WAZ Oberhausen lädt zur Straßenbahn-Debatte ein
Stadtgespräch
Wenige Wochen vor dem Bürgerentscheid über die Verlängerung der Straßenbahn 105 laden WAZ und VHS Oberhausener zur Diskussion mit Fachleuten ein.
Zeitplan für Entscheid zur Straßenbahn 105 steht
Nahverkehr
Bürger in Oberhausen bestimmen am 8. März über den möglichen Ausbau der Linie 105. Infohefte im Februar, Jugendliche ab 16 dürfen mitentscheiden.
„Mini-Jobs bieten nur geringe Perspektiven“
Arbeit
Oberhausener Wohlfahrtsverbände: Jeder Vierte arbeitet in prekärer Beschäftigung. In der Teilzeit- und der Leiharbeit werde besonders wenig verdient.
Fotos und Videos