Kulturagenten laden ein zum großen Fest

Nach vier Jahren endet die erste Phase des Kulturagentenprogramms – das wird am Dienstag, 9. Juni, ab 16.30 Uhr im LVR-Industriemuseum Oberhausen gefeiert. Das Schulnetzwerk Oberhausen präsentiert ein buntes Programm aus Tanz, Theater, Film, Gesang, Kunst und Performance.

Zahlreiche Künstler haben als Kulturagenten den Unterricht der Fasia-Jansen-Gesamtschule, der Gesamtschule Weierheide und der Hauptschule Alstaden bereichert und etliche Projekte in den Schulen und mit außerschulischen Kulturpartnern veranstaltet. Viele Ideen der kulturellen Bildung wurden erfolgreich umgesetzt.

Das Modellprogramm „Kulturagenten für kreative Schulen“ wird getragen von der gemeinnützigen Forum K&B GmbH und gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung sowie der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung. Ziel ist es, bei Kindern und Jugendlichen Neugier für die Künste zu wecken, mehr Kenntnisse über Kunst und Kultur zu vermitteln und die aktive Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur zu ermöglichen.