Kriminelle lauern Senioren in der Bank auf

Die Polizei warnt: Häufig werden Senioren bereits in den Geldinstituten beobachtet. Kriminelle verfolgen dann ihre Opfer und lenken sie etwa beim Einkauf im Supermarkt, ab. Mittäter nutzen diesen Moment aus, um Bargeld und Wertsachen aus den Taschen zu stehlen. So holte etwa eine 85-jährige Oberhausenerin jetzt Bargeld bei ihrem Geldinstitut ab. Danach besuchte sie ein Geschäft an der Marktstraße und kaufte dort ein. Als die Dame kurz darauf in einem anderen Laden ihren Einkauf bezahlen wollte, bemerkte sie an der Kasse, dass Bargeld und andere Wertsachen aus ihrer Handtasche gestohlen worden waren.

Als die Dame sofort zurück zu ihrem Geldinstitut ging und dort Konto und Sparbuch sperren ließ, kümmerten sich aber sofort zwei Mitarbeiterinnen um die Seniorin und begleiteten sie sogar zur Anzeigenerstattung in das Polizeipräsidium. Die Polizei appelliert an Kinder und Enkelkinder: Informieren Sie Ihre Eltern und Großeltern! Die ehrenamtlichen Seniorensicherheitsberater der Polizei Oberhausen beraten neuerdings auch telefonisch. Jeden zweiten Dienstag im Monat ist die Telefonhotline zwischen 10 und 12 Uhr besetzt. Kontakt bei der Kriminalpolizei Oberhausen unter 82 64 511.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE