Das aktuelle Wetter Oberhausen 11°C
Vorschau

Knüller in der KöPi-Arena

28.01.2010 | 17:58 Uhr

Auch für 2010 hält der Eventtempel wieder - teils schon ausverkaufte - Auftritte der Stars bereit. Bereits 67 Termine gebucht. Teil 1.

Dieter Nuhr stellt sein Programm "Nuhr die Ruhe" vor. Foto: Reiner Kruse/WAZ FotoPool

Und schon geht's los, kaum hat das Management der König-Pilsener–Arena die bisher gebuchten Veranstaltungen gestern vor Journalisten verkündet, da sind die Techniker auch schon in der Halle und bauen für heute Abend, 29. Januar, auf, wenn „Nickelback” aus der kanadischen Provinz Alberta die Arena rocken. Das einzige NRW-Konzert der Grammy-Preisträger und mehrfach Gold- wie Platin-dekorierten Formation wird in eine tolle Bühnen-Show gebettet (20 Uhr).

Am Samstagabend, 30. Januar (19.30 Uhr), öffnet Andy Borg seinen Musikantenstadl für etliche tausend Volksmusikfans, die u.a. Francine Jordi und das Nockalm-Quintett zu hören bekommen. Das Supertalent ist am 4. Februar „Live on Tour” in der Arena (19.30 Uhr), am 6. Februar gastiert ab 20 Uhr „Abba - The Show”. Stammgast in der Arena ist André Rieu, der sein Orchester am 9. Februar ab 20 Uhr Wiener Klänge in die Ohren des Publikums spielen lässt. Roger Cicero macht am 19. Februar auf seiner „Artgerecht”-Tour Station in der Arena (20 Uhr). Am Tag drauf wieder Volksmusikalisches, Hansi Hinterseer bringt um 18 Uhr „Das Original Tiroler Echo” an die Emscher. Und schon am 21. Februar wird Schlagerstar Semino Rossi ab 18 Uhr vor allem Frauenherzen schmelzen lassen.

Tokio Hotel längst ausverkauft

Dann heißt es weinen für all diejenigen Fans, die zu spät dran sind. Das Konzert mit „Tokio Hotel” am 26. Februar ist längst ausverkauft (19 Uhr). Reichlich 12 000 gewiss zumeist junge Menschen freuen sich auch auf viele Hits vom neuen Album „Humanoid”, das selbstverständlich wie die beiden ersten Alben auch auf Platz 1 in den Charts gelandet ist. Die vier Magdeburger Jungs sind schon was Besonderes.

Info
Zufrieden

Trotz Wirtschaftskrise zeigt sich das Management der Arena zufrieden mit dem Ergebnis 2009 bei 732 000 Besuchern in 87 Veranstaltungen.

Für 2010 erwartet man eine Steigerung, so Geschäftsleiter Johannes Partow und Svenja Behrens als Leiterin der Event-Abteilung. 67 Termine sind bereits gebucht. Mit dem Heimatsender center.tv Ruhr wurde ein neuer Medienpartner gefunden.

Auch zwei Tage später dürfte die Arena in ihren Grundfesten erbeben, wenn die Militär- und Blasmusikparade am 28. Februar um 15 Uhr sieben der besten internationalen Orchester des Genres in die Halle bringt. Den Konzertmonat März eröffnen am 5. um 20 Uhr die sechs Schotten von „Runrig” auf ihrer „On the Road”-Tour. Keine Chance auf Karten mehr gibt es für das Konzert von E-Klang-Ikone Jean Michel Jarre, der am 6. März um 20 Uhr in der Arena seine Live-Performance bietet. Schlag auf Schlag geht es weiter mit „The Australien Pink Floyd”-Tour am 8. März um 20 Uhr und Jan Delay & Disko No.1 am 11. März um 20 Uhr. Frauen dürfen Trauer tragen - wenn sie vergessen haben, für den 19. März Karten zu kaufen. Wenn Italiens Popstar schlechthin, Eros Ramazotti, die schlechtere Ex-Ehehälfte der zauberhaften Michelle Hunzicker, ein Konzert ankündigt, prangt rasch der „Ausverkauft”-Balken über den Plakaten. Um 20 Uhr beginnt sein Oberhausener Konzert.

Um 20 Uhr, allerdings am 24. März, beginnt auch Dieter Nuhr, der größte Publikumsmagnet der deutschen Kabarett-Szene, sein neues Programm „Nuhr die Ruhe”. Der Meister steppt zwar selbst nicht mehr, aber „Lord of the Dance” des irisch-amerikanischen „Riverdance”-Erfinders Michael Flatley ist nach wie vor Kult, zu sehen am 30. März um 20 Uhr.

Weitere Berichte in einer der nächsten Ausgaben.

Michael Schmitz



Kommentare
Aus dem Ressort
Flüchtlingsrat weist Kritik an Übergangswohnheim zurück
Flüchtlinge
Katastrophale Zustände herrschen im Oberhausener Übergangswohnheim Weierstraße. Dies stellte der Fraktionsvorsitzende der Linken Liste bei einer Begehung fest. Den Vereinen vor Ort warf er Untätigkeit vor. Der Flüchtlingsrat weist die Vorwürfe nun zurück. Die Stadt sei bereits informiert worden.
Stadtgespräch über Gewalt in Oberhausen
Diskussion
Bei vielen Bürgern herrscht eine diffuse Angst davor, niedergeschlagen, überfallen oder ausgeraubt zu werden. Wie unsicher ist Oberhausen wirklich? Die WAZ, die VHS sowie Arbeit und Leben hat für Montag, 27. Oktober, Fachleute zur Debatte mit Bürgern eingeladen. Jetzt läuft die Anmeldefrist.
Halloween - Hier steigen die besten Grusel-Partys der Region
Halloween
Schon längst ist Halloween nicht mehr nur ein komischer Brauch, der irgendwann mal aus den USA zu uns geschwappt ist. Die Grusel-Nacht hat sich zum willkommenen Partyanlass gemausert. Locations in der ganzen Region locken mit aufwendiger Deko, um bei lauter Musik die bösen Geister zu vertreiben.
Cityfest lockt mit Rummel und Stoffmarkt
Stadtgeschehen
Viele Geschäfte beteiligen sich auch am verkaufsoffenen Sonntag (26. Oktober) in der Oberhausener City. Dann gilt: Absolutes Parkverbot auf der Veranstaltungsfläche.
Ein Botschafter für die GSO in Oberhausen
Bildung
Der 40-jährige Carsten Kühn steckt als neuer Leiter der Gesamtschule Osterfeld voller Ideen. er will Angebote für gute Schüler ausbauen, längeres gemeinsames Lernen fördern und steht sogar Mathe-Apps im Unterricht aufgeschlossen gegenüber.
Fotos und Videos
Kölsche Tön
Bildgalerie
Karneval
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga