Knappenviertel trifft sich zum Frühjahrsputz

Foto: WAZ FotoPool

Das Nützliche mit Spaß verbinden – das will Jürgen Schnug, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Knappeninitiative Oberhausen e.v., beim Frühjahrsputz in seinem Viertel am Samstag, 28. März. Die Knappeninitiative ruft auch in diesem Jahr ihre Mitglieder und Anwohner auf, sich an der Aktion der Stadt „Super sauber Oberhausen“ zu beteiligen.

Jürgen Schnug: „Wie bereits im letzten Jahr wollen wir wieder die Gegend um die Falkenstein- und Knappenstraße säubern. Wir treffen uns am Samstag, 28. März, um 10 Uhr beim Brillenmacher Schlaghecke an der Falkensteinstraße 140.“ Die Aktion wird etwa 2,5 Stunden dauern – und sie wird auch Spaß machen, verspricht Schnug.

Den Oberhausener Frühjahrsputz gibt es in diesem Jahr zum zwölften Mal. Bei der Premiere haben sich laut Informationen der Stadt 780 Oberhausener Bürgerinnen und Bürger mit insgesamt 36 Sammelaktionen beteiligt. Kontinuierlich haben sich die Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren erhöht. 2014 machten mehr als 4500 Personen in 129 Sauberkeits-Aktionen mit. Dieses Mal wird vom 21. bis 28. März gewienert; alle Bürgerinnen und Bürger sind erneut aufgerufen, ihr Wohnumfeld, einen Spielplatz, eine nahe gelegene Wiese, einen Parkplatz, Bolzplatz oder eine ähnliche Fläche ihrer Wahl zu reinigen.

Die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen (WBO) helfen mit Müllzangen und Handschuhen und sammeln die vollen Müllsäcke anschließend ein. Unter allen Teilnehmern werden als kleines Dankeschön Preise verlost, die von Sponsoren zur Verfügung gestellt werden, so die Stadt.