Klassisches Ballett in Vollendung

„Schwanensee“ in der Aufführung des Staatlichen Russischen Balletts Moskau, bekannt als Russisches Staatsballett, gastiert am Samstag, 31. Januar, um 20 Uhr im Duisburger Theater am Marientor. Das „SRB Moskau“ gilt nicht nur als global geschätzte Kaderschmiede, sondern ist seit über einem Vierteljahrhundert auch die Institution schlechthin für klassisches russisches Ballett in Vollendung. Den Grund für das hohe Niveau seines Ensembles erklärt dessen Künstlerischer Direktor, Wjatscheslaw Gordejew: „Das Russische Staatsballett hat den Status eines staatlichen Theaters. Das beinhaltet eine hohe Verantwortung. Wir sehen unsere Arbeit als Mission, bringen dem Publikum Paradebeispiele des klassischen Tanzes nahe und geben unser Bestes, um den Zuschauern ein Gefühl für die hohe Kunst, zu verleihen. Ballett ist mit Poesie zu vergleichen, ein Märchen. Manchmal fehlt uns genau das im Leben.“