Das aktuelle Wetter Oberhausen 14°C
Gesundheit

Kein Einzelfall

Funktionen
Ärztin verweigert verletzter Frau in Oberhausen Erste Hilfe
Im Johanniter-Krankenhaus lehnte eine Ärztin die Ersthilfe einer verletzten Radfahrerin ab.Foto: Gerd Wallhorn

Kein Einzelfall: Erst kürzlich war ein achtjähriges Mädchen gestürzt und hatte sich eine stark blutende Wunde am Kinn zugezogen. Doch in der Nahe gelegenen Notfall-Ambulanz der Helios St. Elisabeth Klinik wurden das Kind und seine Mutter mit dem Hinweis, man habe so viel zu tun, abgewiesen. Sie solle in zwei Stunden anrufen oder in ein anderes Krankenhaus fahren, sagte eine Krankenschwester.

Auch eine zu Hause gestürzte Frau sei nach eigenen Angaben vom Pflegepersonal der selben Klinik zunächst wieder nach Hause geschickt worden. Als sie nach drei Stunden in die Notfall-Ambulanz zurückgekehrt sei, habe sich herausgestellt: „Ich hatte eine gebrochene Rippe.“

Dirk Schulenburg, Justiziar der Ärztekammer Nordrhein, dazu: „Es geht niemand ohne Grund in eine Notfall-Ambulanz.“ Die Entscheidung, ob jemand zunächst wieder nach Hause kann, um dann wiederzukommen, dürfe nur von dem diensthabenden Arzt getroffen werden. „Und keinesfalls vom Pflegepersonal.“ Anders verhielte es sich natürlich, wenn die Patienten selbst entschieden, wieder zu gehen. „Dann tragen sie für mögliche Folgeschäden die Verantwortung.“ Zur Erstversorgung seien Krankenhäuser darüber hinaus verpflichtet. „Ebenso wie jeder niedergelassene Arzt auch.“

Mangelnde Kommunikation

Mangelnde Kommunikation ist das Problem, ist sich AOK-Regionaldirektor Hans-Werner Stratmann sicher. Ärzte und Pflegepersonal würden ihren Patienten zu wenig erklären. „Wenn ich stundenlang in der Notfall-Ambulanz warte und es lässt sich niemand blicken, fühle ich mich als Patient völlig alleingelassen und werde irgendwann stinksauer“, so Stratmann. „Wenn ich aber weiß, dass es einen schweren Unfall gegeben hat und alle greifbaren Mediziner ihr Möglichstes tun, um Leben zu retten, sieht das ganz anders aus.“

Und mit Blick aufs Johanniter-Krankenhaus: „Ein Verband für die Wunde, ein paar freundliche Worte mit dem Hinweis, man werde die Frau sofort ans richtige Haus weiterleiten – und schon hätten sich alle Beteiligten gut aufgehoben gefühlt.“

Barbara Hoynacki

Kommentare
13.10.2012
10:35
Ärztin verweigert verletzter Frau in Oberhausen Erste Hilfe
von meinsenfdazu | #23

Es scheint fast, dass "Jorgel" ein persönliches Interesse an seiner Darstellung hat oder sogar Beteiligter war. Das Herunerspielen einer menschlichen...
Weiterlesen

2 Antworten
Ärztin verweigert verletzter Frau in Oberhausen Erste Hilfe
von Jorgel | #23-1

Jorgel arbeitet nur seit 30 Jahren in einer Leitstelle, in der der Rettungsdienst das Hauptgeschäft ist. Er weiß im Gegensatz zu ihnen wovon er redet...

meinsenfdazu | #23
von Vatrox | #23-2

Sie haben wirklich keine Ahnung. Ein Polizeibeamter, der einen Notruf von einem Unfall mit Verletzten annimmt und dabei nicht mindestens einen Rettungswagen mitschickt, macht sich der unterlassenen Hilfeleistung schuldig. Das hat für ihn ganz andere Konsequenzen als für Aussenstehende, denn er würde zusätzlich noch disziplinarisch bestraft.

Auch ist in dem Bericht zwar von mehreren Beteiligten am Geschehen die Rede, der Artikel stützt sich aber allein auf die Erzählungen der Frau Claudia Verlande. Davon das andere Zeugen dazu gehört oder befragt wurden, ist keine Rede. Auch nicht davon wie es der Patientin jetzt geht, wie schlimm ihre Verletzung wirklich war oder ob jemand Anzeige gegen die Ärztin erstattet hat.

Nur das Krankenhaus wurde um Stellungnahme gebeten. Die kann die Verwaltung natürlich so schnell nicht abgeben, zumindest nicht bis Redaktionsschluß. Muß sie doch selbst erstmal ermitteln und die Beteiligten befragen. Was die WAZ offenbar nicht für nötig hält.

Aus dem Ressort
Guttempler-Gruppe hilft Süchtigen zurück ins Leben
Selbsthilfegruppe
Cäcilie Hoffmann ist Vorsitzende der Guttempler in Sterkrade „Die Insel“. Die Selbsthilfegruppe setzt sich seit 25 Jahren mit Süchten auseinander.
Gruppen spielen in Oberhausen für das Friedensdorf
Rock-Konzert
Klaus Hartwig und Carsten Litzius, Polizeibeamte des Oberhausener Verkehrsdienstes, wollen Gutes tun für das Oberhausener Friedensdorf.
Diebe stehlen Schildkröten aus dem Kaisergarten
Tiere
Unbekannte Täter haben bei einem Einbruch ins Tiergehege des Kaisergartens in Oberhausen in der Nacht vom 27. auf den 28. Mai insgesamt 15...
Olly Murs zeigt in Oberhausen gewagten Badeanzug
Murs-Konzert
Der britische Hitsänger Murs beweist in der Arena zwar Entertainer-Qualitäten, doch die dringen in der nur halb gefüllten Halle nicht immer durch.
Diebe stehlen Schildkröten aus Oberhausener Kaisergarten
Tierdiebe
Diebe haben den kompletten Schildkrötenbestand des Oberhausener Kaisergartens gestohlen. Unter ihnen war auch eine mehr als 90 Jahre alte Schildkröte.
Fotos und Videos
Mit dem Rad durch Oberhausen
Bildgalerie
WAZ Radserie
Rinderhüfte geschnetzelt mit Bratkartoffeln
Bildgalerie
Das isst der Pott
Hausparty
Bildgalerie
Arena Oberhausen
article
7176604
Ärztin verweigert verletzter Frau in Oberhausen Erste Hilfe
Ärztin verweigert verletzter Frau in Oberhausen Erste Hilfe
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/aerztin-verweigert-verletzter-frau-in-oberhausen-erste-hilfe-id7176604.html
2012-10-09 09:00
Oberhausen, Krankenhaus, Medizin, Gesundheit, Ärztin, Erstversorgung, Notfall-Ambulanz, Johanniter-Krankenhaus
Oberhausen