Kaufleute zeigen die Vielfalt ihres Viertels

Foto: Funke Foto Services

Den Monat Mai haben Kaufleute aus dem Knappenviertel dick markiert: Erstmals stemmen Gewerbetreibende aus dem Oberhausener Osten einen ganzen Aktionsmonat, in dem Gäste hinter die Kulissen der Betriebe blicken, an Workshops teilnehmen und besondere Rabatte nutzen können. 30 Aktionen listen die Organisatoren der emsigen Knappen-Initiative Oberhausen (Kino) auf, die bei einem Glücksradspiel viele Preise verlost.

„Wir wollen den Bürgern das Potenzial und das vielfältige Angebot vor Ort zeigen“, sagt Jürgen Schnug, erster Vorsitzender der Kino, über die Aktionen vom 2. bis 30. Mai. „Eine abwechslungsreiche und leistungsstarke Kaufmannschaft gehört zu den elementaren Eigenschaften eines lebenswerten Stadtteils.“

Am 2. Mai beginnt der Aktionsmonat, der nach der Postleitzahl des Oberhausener Ostens „46047 und drum herum“ benannt wurde. Die umfangreiche Liste der Aktivitäten beginnt bei Optiker Schlaghecke, der 25-jähriges Bestehen mit Rabatten feiert, reicht über Beratungstage bei Versicherung und Sparkasse bis zu Restaurants wie „Zum schwarzen Schaf“ und dem In Hostel Veritas, wo es Cocktails gibt. Bei Radio Radtke, Knappenstraße 81, können Gäste ihren eigenen Fernseher zusammen bauen (11. Mai) oder lernen, wie sie ihren Kühlschrank richtig befüllen (13. Mai). Die Firma Signpartner, Mülheimer Straße 47, zeigt Kunden, wie sie eigene Folientexte herstellen (9.Mai). Bei Richtscheid-Druck, Rolandstraße 20, erhalten Besucher persönliche Visitenkarte mit Fotoshooting (16. Mai).

Rund neun Monate haben die Aktiven der Knappeninitiative an dem Aktions-Kalender gearbeitet. „So sind wir noch näher zusammengerückt und haben uns weiter vernetzt“, sagt Thomas Böhne von der Firma Richtscheid. Zur 1998 ins Leben gerufenen Initiative gehören 60 Mitgliedsfirmen, die eng zusammenhalten, wie Dorothee Radtke, langjährige ehemalige Vorsitzende und heutige Bezirksbürgermeisterin (SPD) betont: „Ohne das wäre die Initiative nicht weit gekommen.“