Karneval im Ebertbad endet unpolitisch

Zum dritten Mal kehrt das Ebertbad am Aschermittwoch der Politik den Rücken. Für den 18. Februar hat der Bademeister und sein Team ab 20 Uhr folgerichtig Gäste zum Ebertplatz eingeladen, die eine gemeinsame Eigenschaft haben, die politikferner kaum sein könnte: Humor.

Mit Matthias Reuter begrüßt die Zuschauer ein alter Bekannter. Der Kabarettist und Musiker kommt aus Oberhausen, dessen Bühnen er bestens kennt. An seiner Seite hat er mit Erwin Grosche einen vielfach ausgezeichneten Großmeister der literarischen Kleinkunst. Sie teilen sich die Bühne mit Dagmar Schönleber – Schriftstellerin, Kabarettistin, Songschreiberin und Punkrockerin – und Gunzi Heil, der Musiker, Liedermacher, Kabarettist, Parodist, Puppenspieler und am allerliebsten alles gleichzeitig ist. Erwartet wir zudem das Duo „Pro C-dur“, zu dem die gefeierten Kabarettmusiker Timm Beckmann und Tobias Janssen gehören.