Jugendliche suchen ihre Top-Ten aus

Der Deutsche Museumsbund fördert zunächst bis Ende 2015 die Oberhausener Ludwig-Charts im Rahmen der Initiative „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Bei der aktuell vierten Staffel dreht sich alles um die Ausstellung „Streich auf Streich – 150 Jahre deutschsprachige Comics seit Max und Moritz“. 44 Teilnehmer aus dem offenen Ganztag der Luisenschule, der Kulturschule Hauptschule Alstaden und der Falkensteinschule suchten sich daraus ihre zehn Lieblingskunstwerke aus – ihre Top Ten.

Mit den Museumspädagoginnen Ursula Bendorf-Depenbrock und Sabine Falkenbach und in Kooperation mit der Agentur Scherer, dem Presseclub Oberhausen und der Artothek wurden sechs Schüler der Hauptschule Alstaden geschult, die danach durch die Galerie führten, ihre Top Ten und eine eigene Ausstellung zum Thema erläuterten. Diese ist am 17. und 18. Januar in der Artothek zu sehen.

Das Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 18 Jahren. Ziel ist es, speziell junge Leute aus Oberhausen ans Museum heranzuführen und es zu einem selbstverständlichen Bestandteil ihrer Lebenswelt zu machen.