Jugendliche Räuber schlagen Mann bewusstlos

Ungewöhnlich brutal griffen am Rosenmontag gegen 16.25 Uhr zwei junge Räuber einen 57-jährigen Oberhausener an. Der Mann war laut Polizei auf dem Weg nahe dem ehemaligen Klärbecken auf der Wittekindstraße unterwegs, als er plötzlich von den beiden jungen Männern angesprochen wurde. Mit osteuropäischem Akzent forderten sie in gebrochenem Deutsch eine Zigarette. Die etwa 16- bis 18-Jährigen folgten dem Oberhausener dann in kurzem Abstand, bis sie ihn in Höhe des ehemaligen Klärbeckens plötzlich mit einem brutalen Tritt in den Rücken die Böschung hinunterstießen. Sie schlugen und traten weiter auf den wehrlosen Mann ein und forderten ihn auf, sein Geld und seine Wertsachen herauszugeben. Einer der Räuber hatte ein Messer mit einem roten Stiel in der Hand und stach nach seinem Opfer. Das rief laut um Hilfe, die Täter flüchteten ohne Beute. Zeugenhinweise: 82 60.