Jugendkirche lädt zur Umkehr ein

Am Aschermittwoch ist alles vorbei – zumindest, was die Narretei angeht. Gleichzeitig markiert der Tag aber den Anfang von etwas Neuem: Heute beginnt die 40-tägige Fastenzeit, mit der sich Christen auf das Osterfest vorbereiten. In der Jugendkirche Tabgha etwa wird heute um 19 Uhr ein Gottesdienst zum Auftakt der Fastenzeit gefeiert, in dem Gläubigen das Aschenkreuz auf die Stirn gezeichnet wird, das den Menschen an seine Sterblichkeit erinnern soll. Traditionell ist die Fastenzeit die Zeit der Umkehr und der Rückbesinnung auf den Glauben. In der Jugendkirche Tabgha an der Fichtestraße 17 in Buschhausen, bietet eine Erlebnisausstellung zur Fastenzeit 2015 die Möglichkeit, die Sinne zu schärfen, mal die Perspektive zu wechseln, um neue Einsichten zu gewinnen: „Kenosis (Griechisch für „aus sich herausgehen“) – Mensch sein. Mensch werden“ ist sie betitelt. Jugendliche haben dazu an ganz unterschiedlichen Orten Fotos mit winzigen Figuren aus dem Modelleisenbahnkasten geschossen, die zum Nachdenken übers Menschsein und das Leben anregen. Eröffnet wird die Ausstellung „Kenosis“ am Sonntag, 22. Februar, um 18 Uhr in der Jugendmesse.