Initiatoren sagen Picknick auf Halde Haniel ab

Das Sommer-Picknick auf der Halde Haniel ist abgesagt. Der anonyme Aufruf, sich am Samstag dort zu treffen, ist im sozialen Netzwerk Facebook nicht mehr auffindbar.

Wer per Mausklick seine Teilnahme am Picknick zugesagt hatte, erhielt über Facebook eine Mitteilung, dass die Veranstaltung abgesagt wurde. Fast 3000 Menschen hatten den anonymen Aufruf zum Picknick auf der Halde gesehen, 700 wollten teilnehmen. Wer hinter dem Aufruf steckt, ist unklar. Er ging aus von einer Facebook-Seite „Halde Haniel“. Auch die ist inzwischen nicht mehr erreichbar.

Damit hat sich die RAG durchgesetzt. Veranstaltungen sind auf der Halde nur mit Wissen des Bergwerks und Genehmigung der Bezirksregierung erlaubt. Dafür sind Versicherungen und Rettungskonzepte nötig. Nichts davon lag vor.

Es sieht so aus, als hätten die Initiatoren auf diesen eindringlichen Appell der RAG die Notbremse gezogen. Auch die Polizei geht davon aus, dass das Halden-Picknick nicht stattfindet, sagt Polizeisprecherin Ramona Hörst. „Wir hoffen, dass die Menschen vernünftig sind und die Absage akzeptieren.“ Die Polizei werde am Samstag ein besonderes Augenmerk auf die Halde haben.