Immer mehr Menschen sterben in Oberhausen an Lungenkrebs

In Oberhausen sterben immer mehr Menschen an Lungen- und Bronchialkrebs. Erlagen laut Landesamt für Statistik NRW 2009 noch 187 Menschen an diesem Krebsleiden, so stieg die Zahl bis 2013 um 3,2 Prozent auf 193. Noch immer sterben deutlich mehr Männer (2013: 66,3 Prozent) an daran als Frauen (33,7 Prozent).

„Hauptursache für diese Krebserkrankung ist und bleibt das Rauchen“, so Michael Lobscheid von der IKK classic.“ Bei Männern sei es in etwa 90 Prozent der Fälle für die Entwicklung eines Bronchialkarzinoms verantwortlich, bei Frauen in etwa 80 Prozent der Fälle. Das durchschnittliche Lebensalter der an Lungen- oder Bronchialkrebs Verstorbenen war mit 71 Jahren um sieben Jahre niedriger als das aller Verstorbenen. Allerdings: Während Männer durchschnittlich nur 2,9 Lebensjahre früher durch das Rauchen sterben, sind es bei Frauen erschreckende 10,5 Jahre. Die Ursache dafür ist noch unbekannt.