Hoffnung für S-Bahn-Halt in Oberhausen-Alstaden

Seit Jahren soll in Oberhausen-Astaden am Rehmer ein neuer S-Bahn-Haltepunkt eingerichtet werden.
Seit Jahren soll in Oberhausen-Astaden am Rehmer ein neuer S-Bahn-Haltepunkt eingerichtet werden.
Foto: Fabian Strauch
Was wir bereits wissen
Oberhausen macht mit bei der Aktion Stadtradeln. Allein oder in Teams kann man sich anmelden. Bei der Tour der Stadtspitze waren wir dabei.

Oberhausen..  Mit dem Rad ist Alstaden besser zu erreichen als mit dem Zug, denn einen S-Bahn-Halepunkt hat der Stadtteil im Süden von Oberhausen nicht. Am Rehmer bleibt die Fahrradgruppe um Oberbürgermeister Klaus Wehling deshalb vor der Eisenbahnbrücke stehen, die seit 20 Jahren als Standort für den erhofften Haltepunt gehandelt wird. Da die Deutsche Bahn nun allein in NRW 120 neue Bahnhöfe errichten will, steigt die Hoffnung in Alstaden auf einen eigenen Haltepunkt. Im Umkreis von einem Kilometer leben immerhin rund 14.000 Menschen, viel mehr könnten von dem Haltepunkt profitieren, heißt es in der Stadt. „Wenn ein neuer Haltepunkt sind macht, dann hier an der Brücke“, sagt Planungsdezernentin Sabine Lauxen.