Das aktuelle Wetter Oberhausen 8°C
Lokales

Heftiger Knatsch bei Stoag

05.09.2013 | 00:22 Uhr

Seit Wochen herrscht bei der städtischen Nahverkehrstochter Stoag heftiger Knatsch zwischen der Geschäftsführung von Werner Overkamp und dem Betriebsrat. Zum ersten Mal lehnte die Arbeitnehmervertretung Dienstpläne strikt ab: Erst verweigerte sie der Sommerferien-Dienstorganisation die Zustimmung, nun auch dem seit gestern geltenden normalen Hauptplan der Stoag.

Der Streit entzündet sich zwischen Betriebsratschef Michael Stemmer und Werner Overkamp vor allem wegen der nach Ansicht des Betriebsrates durch eine Pausen-Neureglung viel zu hohen Belastung der Fahrer. Die bei der Stoag erneut in diesem Jahr von der Politik angeordneten Einsparungen hätten die Belegschaft viel zu stark getroffen, ist der Betriebsrat überzeugt.

Das sehen die beiden Geschäftsführer der Stoag, Overkamp und Peter Klunk, anders. Zwar sei der Leistungsdruck durch die seit zehn Jahren anhaltenden Sparwellen bei der Stoag gestiegen, doch die neuen Dienstpläne seien für viele Fahrer günstiger als bisher. Die erste Ablehnung des Ferienplans durch den Betriebsrat hat die Stoag-Führung vollkommen überrascht. Das Arbeitsgericht ordnete ein Einigungsstellenverfahren an — das nun auch noch das zweite Nein zum Haupt-Dienstplan behandelt.

Nach Angaben der Stoag-Spitze wirkt sich die Kontroverse bisher nicht aufs Nahverkehrs-Angebot und auf den Service für Fahrgäste aus: Busse und Bahnen fahren nach Plan. Die Einigungsstelle soll die beiden Kontrahenten nun besänftigen. So richtig kann niemand erklären, warum ausgerechnet jetzt der Streit so hochkocht. Sollte dies weiter eskalieren – der Motivation der Fahrer dürfte dies nicht förderlich sein.



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
05.09.2013
07:49
Heftiger Knatsch bei Stoag
von kadiya26 | #1

Darf man davon ausgehen, dass der Betriebsrat im Sinne der Fahrer handelt? Dann sollte das "nein" zu den Dienstplänen doch eher motivationsfördernd sein. Ich schätze Betriebsräte, die die Interessen ihrer Kollegen vertreten, sehr. Das und nichts anderes ist nämlich deren Aufgabe.

autoimport
Fotos und Videos
Tunnelweihe vom Emschertunnel
Bildgalerie
Emscher-Umbau
Oberhausener Sportfest
Bildgalerie
Sportvereine
1. Heimniederlage für RWO
Bildgalerie
Regionalliga
Aus dem Ressort
Oberhausen bittet zum Comic-Wettbewerb
Comic
Zusammen mit der Stadtsparkasse Oberhausen ruft die Ludwiggalerie im Rahmen der Ausstellung „Streich auf Streich. 150 Jahre deutschsprachige Comics seit Max und Moritz“ (bis 18. Januar 2015) junge Kreative zum Comicwettbewerb auf.
Viel Rauch im Oberhausener Krankenhaus
Feuerwehr
Zum Glück lief ein Unfall in der Wickelstation des Evangelischen Krankenhauses Oberhausen an der Virchowstraße am Wochenende glimpflich ab. Die EKO-Mitarbeiter verdienten sich ein Lob der Feuerwehr.
Musikspektakel im Oberhausener Ebertbad
Konzert
Nach „Rockt das Zelt“ setzt die Energieversorgung Oberhausen (EVO) auf „Rockt das Bad“.Im Ebertbad stehen nationale und lokale Sternchen auf der Bühne: die beiden Bands Großstadtgeflüster und Captain Disko sowie der Solokünstler Max Krumm.
Güterzug-Gleise in Oberhausen-Osterfeld sind stillgelegt
Verkehr
Die Güterzugtrasse von Duisburg nach Gladbeck, die in Osterfeld über die Koppenburgstraße führt, wird seit kurzem nicht mehr befahren. Der einzige Kunde bezieht seine Rohstoffe jetzt auf anderem Weg. Das Bündnis Oberhausener Bürger (BOB) plädiert nun für eine Nutzung als Radweg.
Baut Oberhausen in Zukunft neue Schulen?
Schule
Sinkende Schülerzahlen: Das Oberhausener Rathaus entwickelt ein neues Bildungskonzept für die Schulen der Stadt. In diesem Prozess klärt sich auch, welche Gebäude man abreißt, verkauft, erhält oder neu errichtet. Es gibt jedenfalls Interessenten für Gebäude und Grundstücke.