Das aktuelle Wetter Oberhausen 10°C
Freizeit

Grundsteinlegung für Ozean-Themenpark und Legoland am Centro Oberhausen

10.10.2012 | 15:00 Uhr
Mit Kelle: Frank Pöstges-Pragal (Centro), Ulrich Becker (Bauträger Bohle), Sabrina de Carvalho (Merlin Entertainment) und Elia Albrecht-Mainz (Bürgermeisterin).Foto: WAZ FotoPool

Oberhausen.   Endlich kam es zur Grundsteinlegung für den Ozean-Themenpark und Legoland am Centro. Die ersten Pinguine ziehen Anfang 2013 ein. Die Anlage soll nun jährlich erweitert werden. Ein britischer Parkbetreiber investierte 20 Millionen Euro.

Bei so vielen Bauarbeiten kann man schon mal durcheinander kommen: Bei der Grundsteinlegung der neuen Parkattraktion „Abenteuer Antarktis “ und der Bastelbude „Legoland Discovery Centre“ durfte Centro-Geschäftsführer Frank Pöstges-Pragal die Jahreszahl in nassen Beton schreiben. Nach der Erweiterung des Einkaufszentrums hat Pöstges-Pragal eigentlich Routine. Diesmal mogelte er einfach eine Null zu viel in die Nummernfolge.

Bis zur Eröffnung werden vier Millionen Legosteine verbaut

„20012? Möglicherweise steht das Datum für die Haltbarkeit des Gebäudes“, mutmaßte einer der geladenen Gäste. Ein ambitionierter Wunsch, obgleich das Vorhaben auf dem Gelände des Centro-Parks durchaus ehrgeizige Ziele verfolgt.

Bis zum Frühjahr 2013 soll auf den 80.000 Quadratmetern Gesamtfläche die erste Attraktion eines Ozean-Park eröffnet werden – außerdem entsteht auf dem Gelände mit dem identischen Zeitplan das „Legoland Discovery Centre “.

Eine Mischung zum Bauklötze staunen: 20 Millionen möchte die britische Freizeitparkgruppe „Merlin Entertainment “ am Standort Oberhausen investieren. Seit acht Jahren betreibt die Firma auch das benachbarte „Sea Life“-Aquarium, das sich nach Angaben von Merlin-Managerin Sabrina de Carvalho „eines der erfolgreichsten Häuser der Gruppe in Deutschland ist.“

Konkret soll der Parkbereich „Abenteuer Antarktis“ mehr als 15 Eselpinguine beheimaten, die ein 110 Quadratmeter großes Gehege plus 260 Quadratmeter Gebäude erhalten. Die Baufläche befindet sich, von der Promenade betrachtet, im linken Teil der Centro-Parkfläche.

Dort werden 2800 Quadratmeter umgestaltet, neben dem Tiergehege entsteht hier eine Wildwasserbahn, die einen 14 Meter hohen Turm erhält. Westlich dieser Fläche wird der Centro-Park mit Traktorparcours und anderen Attraktionen, so Managerin de Carvalho, aber parallel weiterlaufen.

Der Legoland- Rohbau steht schon

„Es wird dort nur kleinere Umbauarbeiten geben.“ Östlich der Pinguine steht bereits der Legoland-Rohbau. Hier stehen noch einmal 2800 Quadratmeter zur Verfügung. Aus vier Millionen Legosteinen entstehen Konstruktionen und Landschaften. Die Attraktion war zuletzt im Duisburger Innenhafen heimisch, wird nun umziehen.

Abenteuer Antarktis

Centro-Geschäftsführer Frank Pöstges-Pragal ist mit der Planung für die große Freizeitfläche zufrieden. „Wir haben uns für die Neukonzipierung bewusst Zeit gelassen.“ Die Verhandlungen mit der Merlin-Gruppe seien dabei „äußerst positiv verlaufen.“ Pöstges-Pragal erhofft sich einen weiteren Schub für die touristische Attraktivität der Stadt und des Centro. „Wir wollen verstärkt zu einem national bedeutenden Tourismusstandort werden.“

Ähnlich sieht es Bürgermeisterin Elia Albrecht-Mainz: „Die Zahl der Übernachtungen in der Stadt hat sich in den vergangenen Jahren beeindruckend erhöht.“ So wurden die Übernachtungen von 100.000 (1996) nach der Eröffnung des Centro auf zuletzt 450 000 gesteigert.

Der Ozean-Park soll weiter wachsen: Merlin Entertainment plant bis ins Jahr 2016 jeweils in der Winterpause einen weiteren Themenkomplex zu erweitern. Im Gespräch sind Nordsee-Landschaften, Seehundgehege und Karibik-Welten samt Krokodil-Becken.

Dirk Hein


Kommentare
11.10.2012
13:12
Grundsteinlegung für Ozean-Themenpark und Legoland am Centro Oberhausen
von dr_john_becker | #1

Alles ein Wenig unausgegoren; wieso nicht eine vernünftige, kompakte Achterbahn, z.B. von Gerstlauer? Das Parkgelände würde dadurch - unabhängig vom Betreiber - ungemein an Attraktivität zulegen.

Aus dem Ressort
Polizei in Oberhausen nimmt jugendliche Raub-Clique fest
Kriminalität
Mit Drohungen, Faustschlägen und manchmal auch einem Messer erbeutete eine Jugend-Clique in Oberhausen in diesem Frühjahr Bargeld und diverse Handys. Nun gelang es der Polizei, den mutmaßlichen Kopf der Bande festzunehmen. Die 13 Verdächtigen sind zwischen 14 und 19 Jahren alt.
Als Patin zurück in die Kirche
Wiedereintritt
Redakteurin Stephanie Weltmann beschreibt ihrenWiedereintritt in die evangelische Kirche. Pastor Stefan Züchner nahm in den letzten drei Jahren 150 Menschen wieder in Gemeinden auf. Für ihn zählt, „dass es jemandem wichtig ist, wieder dazu zu gehören.“
Oberhausen sorgt sich um die Menschen in Saporoshje
Partnerstadt
Die Repräsentanten der Oberhausener Kirchen und Stadtvertreter sehen die Lage in der ukrainischen Partnerstadt angespannt. Saporoshje, die sechstgrößte Stadt der Ukraine, liegt nur 300 Kilometer von der russischen Grenze entfernt. „Multi“-Organisator Wolfgang Heitzer steht in ständigem Kontakt.
Der Angriff kam ohne Vorwarnung
Bombennächte
Horst Seifert überlebte als Zehnjähriger jene Bombennacht, die Meiderich-Berg „egalisierte“. Der jüngste von sechs Brüdern fürchtete „das Ende“ im engen Keller. Zwei Söhne der Familie starben als Soldaten, „ein Bruder kam schrecklich versehrt zurück“, erzählt der heute 80-Jährige.
Rentner zieht zurück in die Stadt
Wohnen
Mit 86 Jahren wagt der Oberhausener Rentner Fritz Beierlein noch einmal einen Neuanfang: Er hat genug vom Leben im Grünen und zieht ins Pacelli-Quartier in Alt-Oberhausen. Den Ausschlag gab vor allem der lange Winter 2012, der immer wieder Schnee und Glatteis brachte und ihn von Außenwelt isolierte.
Fotos und Videos
Kreuzweg auf Halde Haniel
Bildgalerie
Karfreitag
Gewerbegebiet Erlengrund
Bildgalerie
Straßen in Oberhausen
Schmachtendorfer Straße
Bildgalerie
Straßen in Oberhausen
RWO - Bayer Leverkusen
Bildgalerie
Regionalliga West