Grundschule gewinnt Wettbewerb

Die gemeinsame Projektidee „Energie!“ des LVR-Industriemuseums Zinkfabrik Altenberg und der Concordia-Schule in Oberhausen ist Gewinner des Wettbewerbs „Kooperation. Konkret. 2016“. Die Kooperation ist Teil des Ausstellungsprojektes „Energiewenden – Wendezeiten“. Die Schau wird ab Oktober 2017 im LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg zu sehen sein.

Anlass ist die Schließung der letzten Steinkohlenzeche Deutschlands 2018 und die Debatte um Kohle und Energie im Zeichen des Klimawandels. Die Ausstellung wirft einen umfassenden Blick auf Möglichkeiten, Chancen und Risiken des Wandels von Energiesystemen in der Region an Rhein und Ruhr. Die Schüler werden eine mobile Rallye auf den Spuren der Energie durch Schule und Umgebung entwickeln. Basis ist die Bildungs-App Biparcours von Bildungspartner NRW. Auf Sprache soll dabei verzichtet werden: Bilder, Filme, Symbole und vieles mehr ersetzen Texte. Nutzung und Verbrauch von Energie werden so spielerisch erarbeitet und die Ergebnisse durch die App auch anderen Schülern zugänglich gemacht.

Weitere Preisträger sind das Projekt „Migration in Aachen“ und die Iserlohner Kooperation „Beerenstark“. Für die Umsetzung der Ideen bekommen die Preisträger jeweils 1000 Euro.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE