Das aktuelle Wetter Oberhausen 21°C
Verkehrswacht

Großes Abenteuer für die Kleinen

26.07.2009 | 14:37 Uhr

Nach den Sommerferien beginnt für etwa 1800 I-Dötzchen in Oberhausen die Schule. Für die Kleinen ein großes Abenteuer, verlassen sie doch ihre gewohnte Umgebung, weiß die Oberhausener Verkehrswacht.

Schon auf dem Schulweg stellen sich neue, ungewohnte Herausforderungen, die nicht einfach zu bewältigen sind: Zebrastreifen, Fußgängerampeln, parkende und fahrende Fahrzeuge.

Abc-Schützen haben es schwer sich im Straßenverkehr zurechtzufinden. Wegen ihres jungen Alters und fehlender Erfahrung können Kinder Geschwindigkeiten schlechter einschätzen. Zudem haben sie ein viel kleineres Blickfeld als Erwachsene und keinen Sinn für Gefahren. Die Verkehrswacht rät: Damit die Schulanfänger unbeschadet ihr Ziel erreichen, sollten Eltern sie über längere Zeit auf dem Schulweg begleiten und dabei auf Gefahrenquellen mit angemessenen Reaktionen hinweisen. Das schärft die Sinne, Verkehrsregeln werden besser verstanden, riskante Stellen prägen sich schneller ein.

Autofahrer können auch viel dazu beitragen, die Sicherheit der Erstklässler zu verbessern: vorsichtig und vorausschauend fahren, Tempolimits beachten, in der Nähe von Schulen sowie Bushaltestellen runter vom Gas und bremsbereit sein. Denn das „verkehrssichere” Kind gibt es nicht und lässt sich auch mit Verkehrserziehung nicht erreichen. Der Bewegungsdrang und die Spontaneität der Kleinen sind oft stärker als alle Appelle.

Erwachsene sind hier die wichtigsten Vorbilder: Wenn sie mit Kindern unterwegs sind, sollten sie an Ampelanlagen nur losgehen, wenn die Ampel grün zeigt und Straßen möglichst an gesicherten Stellen wie Ampeln oder Zebrastreifen überqueren.

Um auf die Schulanfänger aufmerksam zu machen, führen die Verkehrswacht und die Stadt die Aktion „Brems Dich! Schule hat begonnen” durch. Die Aktion wendet sich mit Spannbändern und Plakaten an die Autofahrer, um sie zu „bremsen” und zu einem vorausschauenden und rücksichtsvollen Fahren zu motivieren. Ferner erhalten alle Schulneulinge von der Verkehrswacht und der Dekra, Niederlassung Oberhausen, fluoreszierende Warnmützen.

Astrid Knümann


Kommentare
Aus dem Ressort
Polizei beschützt israelisches Fußball-Team in Oberhausen
Fußball
In Oberhausen spielt am Freitagabend der israelische Fußballverein Maccabi Netanya. Bei einem Spiel der israelischen Jugend-Kicker in Dortmund hatten Neonazis rechte Parolen gebrüllt und bekamen Platzverbot. RWO-Präsident Sommers wünscht sich, dass die Jugendlichen einfach Fußball spielen dürfen.
In St. Joseph klingt die größte Glocke der Stadt Oberhausen
Rund um die Kirche
Wenn in der Gemeinde St. Joseph in Oberhausen-Styrum die Kirchenglocken läuten, ertönt der „Dicke Jupp“. Diesen Spitznamen haben die Styrumer der 4,6 Tonnen schweren Glocke gegeben, die überall in der 4200-Seelen-Gemeinde zu hören ist, wenn es die Stunde schlägt.
Oberhausen erwartet die größte Multi aller Zeiten
Jugendbegegnung
170 junge Leute aus 17 Ländern begegnen ebenso vielen jungen Oberhausenern. Das Programm ist gut gefüllt, dennoch bleibt Zeit für die eigene Freizeitgestaltung. Der Multipass berechtigt Gäste und Gastgeber zur kostenlosen Nutzung von Bus und Bahn. Außerdem gibt’s viele freie Eintritte.
Neues Eiscafé in Oberhausen will Akzente setzen
Gastronomie
Jimmy Borges ist dieser Tage ein gefragter Mann. Denn bei den sommerlichen Temperaturen verschafft der 41-Jährige seinen Kunden Abkühlung in geballter Form: Borges ist der neue Inhaber des zentralen Eiscafés in Sterkrade.
Im Westen Oberhausens begleitet Autolärm die Fahrradtour
Freizeit
Die fünfte Etappe unserer Sommer-Fahrradtour entlang der Stadtgrenze Oberhausens führt vom Kastell Holten zum Theater an der Niebu(h)rg. Auf dem Weg liegen der Revierpark Mattlerbusch und der Westfriedhof, aber auch die Autobahnen A3 und A42. Am Kanal sind oft Radler und Spaziergänger unterwegs.
Fotos und Videos
St. Joseph in Oberhausen
Bildgalerie
Kirchenserie
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
Karnevalsmuseum
Bildgalerie
Brauchtum