Das aktuelle Wetter Oberhausen 10°C
Oberhausen

Geschichte Eisenheims wird lebendig

21.03.2008 | 13:35 Uhr

Beim Osterspaziergang entdecken Besucher die älteste Arbeitersiedlung des Ruhrgebiets

Auch in diesem Jahr findet am Ostersonntag der traditionelle Osterspaziergang durch die Siedlung Eisenheim statt. Das Rheinische Industriemuseum eröffnet mit diesem Spaziergang am 23. März um 14.30 Uhr die Museumssaison in Eisenheim, Berliner Straße 10 a (Teilnahmegebühr: 3 €). Zunächst werden das Volksmuseum Eisenheim (eingerichtet in einem Waschhaus aus den 1950ern) und die Museumswohnung besichtigt. Unterschiedlichste Exponate – vom Tretroller über den Panhasrührlöffel bis hin zum Protesttransparent – lassen die bewegte Geschichte Eisenheims lebendig werden. Anschließend beginnt der Spaziergang durch die Siedlung mit ihren Häusern und Gärten. Eisenheim ist ein wahres Stück Geschichte. 1846 gegründet, ist es  die älteste Arbeitersiedlung des Ruhrgebiets. Die Kolonie bezeugt somit gleichzeitig ein Stück der Geschichte Oberhausens und die Geschichte der Schwerindustrie. Die Siedlung besitzt ihren eigenen Charme und ihre Geschichte verspricht einen spannenden Rundgang. Info/Anmeldung  01805-743465 (0,14 €/ Min.).

Gudrun Mattern

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Oberhausen verurteilt braune Pöbler
Bildgalerie
Flüchtlinge
City als Partymeile
Bildgalerie
Konzerte
article
1586449
Geschichte Eisenheims wird lebendig
Geschichte Eisenheims wird lebendig
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/geschichte-eisenheims-wird-lebendig-id1586449.html
2008-03-21 13:35
Oberhausen