Das aktuelle Wetter Oberhausen 2°C
Oberhausen

Geschichte Eisenheims wird lebendig

21.03.2008 | 13:35 Uhr
Funktionen

Beim Osterspaziergang entdecken Besucher die älteste Arbeitersiedlung des Ruhrgebiets

Auch in diesem Jahr findet am Ostersonntag der traditionelle Osterspaziergang durch die Siedlung Eisenheim statt. Das Rheinische Industriemuseum eröffnet mit diesem Spaziergang am 23. März um 14.30 Uhr die Museumssaison in Eisenheim, Berliner Straße 10 a (Teilnahmegebühr: 3 €). Zunächst werden das Volksmuseum Eisenheim (eingerichtet in einem Waschhaus aus den 1950ern) und die Museumswohnung besichtigt. Unterschiedlichste Exponate – vom Tretroller über den Panhasrührlöffel bis hin zum Protesttransparent – lassen die bewegte Geschichte Eisenheims lebendig werden. Anschließend beginnt der Spaziergang durch die Siedlung mit ihren Häusern und Gärten. Eisenheim ist ein wahres Stück Geschichte. 1846 gegründet, ist es  die älteste Arbeitersiedlung des Ruhrgebiets. Die Kolonie bezeugt somit gleichzeitig ein Stück der Geschichte Oberhausens und die Geschichte der Schwerindustrie. Die Siedlung besitzt ihren eigenen Charme und ihre Geschichte verspricht einen spannenden Rundgang. Info/Anmeldung  01805-743465 (0,14 €/ Min.).

Gudrun Mattern

Kommentare
Aus dem Ressort
So spielt es sich in der Oberhausern Lasertag-Arena
Lasertag
Ein WAZ-Volontär testet den Spielspaß in der ersten Oberhausener Lasertag-Anlage. Ein nervenaufreibendes Katz- und Mausspiel in Schwarzlicht und...
Mano Ezoh plant Rekord mit Oberhausener Sängern
Rudelsingen
Aus Workshops soll wieder ein riesiger Chor entstehen. Charismatischer Songwriter und Entertainer sucht Teilnehmer jeden Alters für sein Projekt.
Ehemaliger Zwangsarbeiter stellt in Oberhausen Buch vor
Geschichte
Die Oberhausener Gedenkhalle hat die Erinnerungen des ukrainischen Zwangsarbeiters Iwan Tkatsch mit spannenden und bewegenden Berichten herausgegeben.
6300 Oberhausener Bürger stimmen am Sonntag ab
Wahlen
Bisher nur wenige Briefwähler bei der Wiederholungs-Ratswahl in Sterkrade Heide. Anja Kösling tritt für die SPD an. CDU-Kandidat ist Helmut Bennewa.
Lehrerin nach 25 Jahren Arbeit für Flüchtlinge im Ruhestand
Integration
Lehrerin Juliane Dietze geht nach über 40 Jahren Arbeit am Oberhausener "Bertha" in den Ruhestand. Die 64-Jährige betreute internationale Klassen.
Fotos und Videos
Kindersitzung
Bildgalerie
Karneval
Jahresempfang der Stadt
Bildgalerie
Feier
Endlich Schnee !
Bildgalerie
Wintereinbruch
article
1586449
Geschichte Eisenheims wird lebendig
Geschichte Eisenheims wird lebendig
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/geschichte-eisenheims-wird-lebendig-id1586449.html
2008-03-21 13:35
Oberhausen