Geburtstagskinder feiern als junge Archäologen

Foto: LVR Industriemuseum

Suchen, entdecken, forschen – Archäologie ist für Kinder eine spannende Sache. Bei dem neuen museumspädagogischen Programm der St. Antony-Hütte haben Geburtstagskinder und ihre Gäste die Gelegenheit, spielerisch die verschiedenen Tätigkeiten eines Archäologen kennenzulernen und sie selber auszuprobieren.

Im ersten Industriearchäologischen Park Deutschlands an der St. Antony-Hütte erfahren die kleinen Besucher und Besucherinnen, dass Archäologen nicht nur an weit entfernten antiken Stätten graben, sondern auch direkt vor der Haustür nach Zeugnissen des Industriezeitalters suchen. Auf die Nachwuchswuchsarchäologen wartet ein eigenes Grabungsfeld: Hier machen sie sich mit den passenden Werkzeugen vertraut, die ein Archäologe braucht. Gemeinsam graben sie nach verborgenen Schätzen und begutachten ihre Funde. Als Lohn für die Mühe und als Erinnerung an einen spannenden Nachmittag gibt es zum Abschluss eine „Archäologen-Urkunde“.

Das Programm kann ab sofort zum Preis von 70 Euro für maximal acht Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren gebucht werden.