Das aktuelle Wetter Oberhausen 14°C
Verkehr

Führerloses Sulky-Gespann rast durch Oberhausen

31.01.2011 | 17:34 Uhr
Führerloses Sulky-Gespann rast durch Oberhausen

Oberhausen/Dinslaken. Ein ungewöhnlicher Anblick, der sich den Verkehrsteilnehmern in Oberhausen-Schmachtendorf bot. Auf der Straße kam ihnen am Montagmorgen ein führerloses Sulky-Gespann entgegen. Das Tier hatte seinen Halter abgeworfen.

Der ein oder andere Verkehrsteilnehmer hat sich vielleicht noch einmal die Augen gerieben, als ihm am Montagmorgen plötzlich ein führerloses Sulky-Gespann auf der Straße in Oberhausen-Schmachtendorf begegnete. Das Pferd von einem Reiterhof in Dinslaken hatte zuvor in der Nähe der Stadtgrenze zu Oberhausen gescheut und seinen 61-jährigen Halter aus dem Sulky geworfen. Anschließend rannte das Tier führerlos über die Franzosen-, Lickum-, und Neuköllner-Straße bis nach Schmachtendorf. Dort konnte es von Passanten und einem Bezirksbeamten der Polizei auf der Schmachtendorfer Straße gestoppt werden.

Auf seinem Weg über die Neukölner-Straße stieß der Sulky gegen einen Stromkasten, einen geparkten Pkw und eine Straßenlaterne, bevor er auseinanderbrach. Dem unverletzten Pferdehalter aus Dinslaken konnte sein Tier unversehrt übergeben werden. Es entstand nur Sachschaden in Höhe von rund 6000 Euro.

DerWesten


Kommentare
01.02.2011
11:56
Führerloses Sulky-Gespann rast durch Oberhausen
von stromer1953 | #3

Ich meinte fehlt.

01.02.2011
11:55
Führerloses Sulky-Gespann rast durch Oberhausen
von stromer1953 | #2

Jetzt felht nur noch der Standardspruch von Antoinetta.
Nur wer ein Pferd aus einem Tierheim holt.....usw:
Ansonsten bin ich froh, dass diesem edelen Geschöpf nichts passiert ist.
Alles andere kann man mit Geld regeln!

Glück Auf

01.02.2011
11:25
Führerloses Sulky-Gespann rast durch Oberhausen
von astra1971 | #1

Das Tierschutzgesetz verlangt die Pferde so zu halten, dass sie keine Qualen, vermeidbare Schäden oder Schmerzen erleiden. Oberstes Gebot bei der Pferdehaltung sollte, wie bei jeder Tierhaltung, die Erfüllung der Bedürfnisse des Pferdes sein, und verlangt vom Pferdehalter die entsprechenden Kenntnisse und Fähigkeiten. In der Pferdehaltungspraxis stehen jedoch den Bedürfnissen des Pferdes die Interessen des Pferdebesitzers teilweise entgegen. Bedürfnisse des Pferdes (für Offenstallhaltung) - Bewegung: In freier Natur ist ein Pferd 10 bis 16 Stunden am Tag – meist zur Futtersuche – unterwegs und legt dabei 30–40 km zurück. Das Pferd ist somit ein Lauftier. Da dieser Bewegungsbedarf allein über den Reit- und Fahrsport meist nicht gedeckt werden kann, sollte möglichst viel Gelegenheit zur selbständigen unbehinderten Bewegung gegeben werden. Sozialkontakte: Pferde sind ausgeprägte Herden- bzw. Gruppentiere. Jedes Pferd braucht die Möglichkeit Sozialkontakte mit Artgenossen aufzunehmen. Einzelhaltung ist tierschutzwidrig. Gesundheit: Das Pferd ist auf ein Leben unter freiem Himmel eingestellt und braucht den Kontakt zu Licht und Luft genauso wie staubfreie Luft und möglichst staubfreies Futter. Staub ist das größte Problem für die empfindlichen Atmungsorgane des Pferdes.

Aus dem Ressort
Fleischlos glücklich
Ernährung
Gemüse-Liebhaber unter sich: der Oberhausener Ableger des Vegetarierbundes stellt sich vor. Seine Mitglieder bevorzugen Couscous statt Nürnberger Rostbratwürstchen. Dogmatisch wollen sie an das Thema jedoch nicht herangehen, sie leben einfach einen gesunden Lifestyle.
Centro-Klofrau erringt weiteren Erfolg im Trinkgeld-Streit
Trinkgeld-Streit
Im Streit um das Trinkgeld hat eine Klofrau aus dem Oberhausener Centro einen weiteren juristischen Erfolg gegen ihren Arbeitgeber errungen. Das Landesarbeitsgericht Hamm wies die Berufung des Arbeitgebers ab. Die Frau kämpft um einen Anteil am Trinkgeld, das Kunden auf dem Teller hinterlassen.
Das Ehrenamt präsentiert sich wieder in Sterkrade
Spiel- und Sport
Einen geballten Einblick in die bunte Oberhausener Vereinswelt erhalten Bürger beim 33. Spiel- und Sportwochenende, das am 26. und 27. April im Sterkrader Zentrum stattfindet. Mehr als 120 Teilnehmer und über 40 Clubs stellen ihre Arbeit an Infoständen vor oder zeigen ihren Sport auf zwei Bühnen. Am...
Fahnder aus Oberhausen legen Fälscher-Bande das Handwerk
Ermittlungserfolg
Der Polizei in Oberhausen ist ein Schlag gegen eine kriminelle Fälscher-Bande gelungen. Fast ein Jahr hatten die Beamten ermittelt, bevor sie den Fälschern das Handwerk legen konnten. Vier Männer sind festgenommen worden. Sie sollen viel Geld mit gefälschten Ausweisdokumenten ergaunert haben.
Schläger attackieren jungen Oberhausener am Ruhrufer
Überfall
Ein 22 Jahre alter Oberhausener ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Straße Am Ruhrufer von vier Schlägern überfallen worden. Die Angreifer prügelten den jungen Mann krankenhausreif und raubten seine Wertsachen. Nach der Attacke verschwanden die Täter im Schutze der Dunkelheit.
Fotos und Videos
Klitschko im Centro
Bildgalerie
Boxen
LVR-Museum
Bildgalerie
Geschichte
Kreuzweg auf Halde Haniel
Bildgalerie
Karfreitag
Gewerbegebiet Erlengrund
Bildgalerie
Straßen in Oberhausen