Das aktuelle Wetter Oberhausen 19°C
Verkehr

Führerloses Sulky-Gespann rast durch Oberhausen

31.01.2011 | 17:34 Uhr
Führerloses Sulky-Gespann rast durch Oberhausen

Oberhausen/Dinslaken. Ein ungewöhnlicher Anblick, der sich den Verkehrsteilnehmern in Oberhausen-Schmachtendorf bot. Auf der Straße kam ihnen am Montagmorgen ein führerloses Sulky-Gespann entgegen. Das Tier hatte seinen Halter abgeworfen.

Der ein oder andere Verkehrsteilnehmer hat sich vielleicht noch einmal die Augen gerieben, als ihm am Montagmorgen plötzlich ein führerloses Sulky-Gespann auf der Straße in Oberhausen-Schmachtendorf begegnete. Das Pferd von einem Reiterhof in Dinslaken hatte zuvor in der Nähe der Stadtgrenze zu Oberhausen gescheut und seinen 61-jährigen Halter aus dem Sulky geworfen. Anschließend rannte das Tier führerlos über die Franzosen-, Lickum-, und Neuköllner-Straße bis nach Schmachtendorf. Dort konnte es von Passanten und einem Bezirksbeamten der Polizei auf der Schmachtendorfer Straße gestoppt werden.

Auf seinem Weg über die Neukölner-Straße stieß der Sulky gegen einen Stromkasten, einen geparkten Pkw und eine Straßenlaterne, bevor er auseinanderbrach. Dem unverletzten Pferdehalter aus Dinslaken konnte sein Tier unversehrt übergeben werden. Es entstand nur Sachschaden in Höhe von rund 6000 Euro.

DerWesten


Kommentare
01.02.2011
11:56
Führerloses Sulky-Gespann rast durch Oberhausen
von stromer1953 | #3

Ich meinte fehlt.

01.02.2011
11:55
Führerloses Sulky-Gespann rast durch Oberhausen
von stromer1953 | #2

Jetzt felht nur noch der Standardspruch von Antoinetta.
Nur wer ein Pferd aus einem Tierheim holt.....usw:
Ansonsten bin ich froh, dass diesem edelen Geschöpf nichts passiert ist.
Alles andere kann man mit Geld regeln!

Glück Auf

01.02.2011
11:25
Führerloses Sulky-Gespann rast durch Oberhausen
von astra1971 | #1

Das Tierschutzgesetz verlangt die Pferde so zu halten, dass sie keine Qualen, vermeidbare Schäden oder Schmerzen erleiden. Oberstes Gebot bei der Pferdehaltung sollte, wie bei jeder Tierhaltung, die Erfüllung der Bedürfnisse des Pferdes sein, und verlangt vom Pferdehalter die entsprechenden Kenntnisse und Fähigkeiten. In der Pferdehaltungspraxis stehen jedoch den Bedürfnissen des Pferdes die Interessen des Pferdebesitzers teilweise entgegen. Bedürfnisse des Pferdes (für Offenstallhaltung) - Bewegung: In freier Natur ist ein Pferd 10 bis 16 Stunden am Tag – meist zur Futtersuche – unterwegs und legt dabei 30–40 km zurück. Das Pferd ist somit ein Lauftier. Da dieser Bewegungsbedarf allein über den Reit- und Fahrsport meist nicht gedeckt werden kann, sollte möglichst viel Gelegenheit zur selbständigen unbehinderten Bewegung gegeben werden. Sozialkontakte: Pferde sind ausgeprägte Herden- bzw. Gruppentiere. Jedes Pferd braucht die Möglichkeit Sozialkontakte mit Artgenossen aufzunehmen. Einzelhaltung ist tierschutzwidrig. Gesundheit: Das Pferd ist auf ein Leben unter freiem Himmel eingestellt und braucht den Kontakt zu Licht und Luft genauso wie staubfreie Luft und möglichst staubfreies Futter. Staub ist das größte Problem für die empfindlichen Atmungsorgane des Pferdes.

Aus dem Ressort
Mutmaßlicher Autoknacker erstickt an Erbrochenem
Todesfall
Drei Männer, darunter ein Oberhausener, müssen sich wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht Duisburg verantworten. Sie sollen einen mutmaßlichen Autoknacker so auf den Boden gedrückt haben, dass dieser an seinem Erbrochenen erstickte.
Die Oberhausener fahren auf Fernbusse ab
Freizeit
Erst seit wenigen Monaten steuern die Unternehmen „Flixbus“ und „MeinFernbus“ den hiesigen Hauptbahnhof an. Ihre Auslastung ist dabei so gut, dass sie demnächst weitere Reiseziele den Oberhausenern anbieten wollen. Besonders gefragte Ziele sind Amsterdam, Berlin oder Rostock
Experten in Oberhausen kritisieren Betreuungsgeld
Soziales
737 Familien nehmen die Leistung in Anspruch, die ihnen zusteht, wenn sie keinen öffentlich geförderten Kitaplatz nutzen oder ihr Kind bei einer Tagesmutter unterbringen. Fachleute fürchten Nachteile für die Kinder – gerade für diejenigen, die nicht Deutsch in der Familie sprechen.
Beifahrerin bei schwerem Unfall in Oberhausen eingeklemmt
Blaulicht
Bei einem Verkehrsunfall in Oberhausen-Königshardt wurden zwei Menschen verletzt. An der vielbefahrenen Kreuzung Fernewald- und Kirchhellener Straße übersah eine Autofahrerin ein entgegenkommendes Fahrzeug. Eine Frau wurde bei dem Zusammenstoß eingeklemmt, sie musste aus dem Autowrack befreit...
Tod vor dem Delta-Musikpark beschäftigt Gericht
Gericht
Wegen fahrlässiger Tötung stehen seit Mittwoch drei junge Männer vor dem Amtsgericht. In der Nacht zum 21. April 2013 sollen sie den Tod eines 26-jährigen Duisburgers verschuldet haben, der als mutmaßlicher Autoknacker auf dem Parkplatz vor der Großdiskothek "Delta" geschnappt worden war.
Fotos und Videos
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
Die Blinden
Bildgalerie
Straßentheater