Frühere NRZ-Redakteurin berichtet von ihrem Abenteuer

Was wir bereits wissen
51 Tage lang war die Journalistin Susanne Storck durch Deutschland unterwegs. Am 14. April berichtet sie in der Stadtbibliothek von ihren Erlebnissen.

Gestartet mit 16 Kilogramm Gepäck und 400 Euro Bargeld strampelte sie sich fröhlich ab, fuhr in 51 Tagen über 2700 Kilometer: Die Journalistin und frühere NRZ-Redakteurin Susanne Storck begab sich allein auf eine Radtour quer durch Deutschland. Ihr Weg führte von Mülheim zum Bodensee und zurück. Sie übernachtete im Freien, bettelte um Lebensmittel und jobbte als Tagelöhnerin bei einem Winzer. Über ihre Abenteuer hat sie ein Buch geschrieben: „Abgefahren“ heißt es. Am Dienstag, 14. April, ist Susanne Storck im Rahmen der Medienpartnerschaft um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Oberhausen für eine Lesung zu Gast, berichtet von ihrer Fahrt und beantwortet Fragen der Zuhörer. Unsere NRZ-Leser sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei, ein Gläschen Sekt inklusive. Anmeldungen bis zum 10. April an: 85906-52 oder per Mail an lok.oberhausen@nrz.de. Wir freuen uns auf Sie!