Förderpreis für Flüchtlingshilfe ausgeschrieben

Die Bewerbungsphase für den Förderpreis „Help and Hope“ ist eröffnet. Bis zum 30. Juni können sich gemeinnützige Organisationen, die sich für minderjährige Flüchtlinge in Deutschland einsetzen, um die Auszeichnung ihrer Arbeit bewerben. Damit vergibt die in Nordrhein-Westfalen ansässige Stiftung „Help and Hope“, die 2015 ihr zehnjähriges Bestehen feiert, den Förderpreis erstmalig deutschlandweit. Laut Uno-Flüchtlingshilfe sind 50 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Jeder Zweite davon ist unter 18 Jahren. Allein 2014 kamen 170 000 Flüchtlinge nach Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Anstieg von 60 Prozent. Der „Help and Hope“-Preis wird seit 2012 jährlich an gemeinnützige Organisationen vergeben, die sich für das Schicksal benachteiligter Kinder und Jugendlicher einsetzen. Der Sieger erhält eine Spende in Höhe von 25 000 Euro.