Das aktuelle Wetter Oberhausen 8°C
Hausfassade

Fast blinder Maler lässt die Karibik in Oberhausen-Holten glühen

08.11.2012 | 18:02 Uhr
Fast blinder Maler lässt die Karibik in Oberhausen-Holten glühen
Peter Wingenders Bilder zeichnen sich auch durch eine starke Dynamik aus.Foto: Carsten Walden

Oberhausen.  Nüchtern weiß war die Hausfassade des Espi-Tonstudion im beschaulichen Oberhausen-Holten bisher. Peter Wingender hat sie in ein karibisches Farbenmeer verwandelt. Und das, obwohl er fast nichts mehr sieht.

Die Geschichte ist in vielerlei Hinsicht so erstaunlich wie farbenfroh. Im beschaulichen, geschichtsträchtigen Holten , schräg gegenüber von zwei Fachwerkhäuschen, erglüht an der einst weißen Hausfassade des Espi-Tonstudios die Karibik. Peter Wingender verwandelt die einst weiße Hauswand in ein Farbenmeer aus glutrot, strandweiß, palmengrün, meerblau oder nachtlila. Er besprüht das Haus im Auftrag des Besitzer mit Graffiti-Farben – und das, obwohl er fast nichts mehr sieht. „Ich habe noch eine Sehkraft von zwei Prozent“, sagt der 35-jährige Mülheimer.

Autounfall kostete Augenlicht

Während er an seiner Arbeit entlang läuft, sagt Wingender: „Bei diesem Licht sehe ich gar nichts.“ Am Himmel schickt gerade eine verdeckte Sonne grelles Licht durch Wolken. Wingender braucht mildes Licht, um arbeiten zu können. Aber ganz gleich wie günstig die Bedingungen auch sein mögen, das Malen ist für ihn sehr, sehr anstrengend.

Warum tut er es dann – mit so wenig Sehkraft? „Ich war mal selbstständig damit“, sagt er. Und meint die Graffiti-Malerei. Dass er mit den Graffitifarben malt und nicht sprüht, ist ihm wichtig. Von Sprayern , die teuer renovierte Hausfassaden verschandeln, distanziert sich Wingender. Das Malen habe er sich selbst beigebracht. Inspiriert durch den Vater, der gezeichnet und Musik gemacht hat. „Er war sehr kreativ“, erzählt Wingender. Wie sein Vater liebt er neben der Malerei auch die Musik, spielt Querflöte, singt, arbeitet mit Synthesizer-Effekten.

Vegane Ernährung und Gymnastik

Diese beiden Künste halfen ihm in schweren Zeiten. Schon als Kind sei er immer wieder krank gewesen. „Dann habe ich gezeichnet“, erzählt Wingender. Als er dann vor einigen Jahren einen tragischen Autounfall hatte, dessen Folgen ihn zusammen mit einer Diabetes das Augenlicht kosteten und schlimme Schmerzen mit sich brachten, half ihm die Musik.

Die Schmerzen hat er mit veganer Ernährung und Gymnastik in den Griff bekommen. „Ich bin wieder ein sehr glücklicher Mensch“, sagt er. Vielleicht fliegen deshalb so viele Phönixe durch sein Bild. Und dass einer davon eine Rose im Schnabel trägt, ist einer Passantin zu verdanken. Die hatte irgendwo im Bild etwas Schönes, eine Rose, gefordert. Überhaupt etabliert sich der Farbrausch so langsam im Dorf. Kaum noch einer wirft Wingender vor: „Jetzt verschandeln Sie das ganze schöne Weiß.“

Andrea Micke



Kommentare
Aus dem Ressort
Praktikum kostet junge Oberhausenerin das Arbeitslosengeld
Soziales
Die Oberhausenerin Sabine M. ist auf Jobsuche. Die Zeit bis zur Einstellung nutzt sie und macht ein Praktikum. Obwohl es unbezahlt ist, wird ihr das Arbeitslosengeld gestrichen - zu Recht, sagt die Agentur für Arbeit. "Eigeninitiative ist wohl nicht erwünscht", bilanziert die junge Frau bitter.
Polizei findet Toten an Umspannwerk in Oberhausen
Leichenfund
In einem Umspannwerk in Oberhausen hat die Polizei am Mittwoch die Leiche eines Duisburgers (38) gefunden. Der Mann hatte sich offenbar schon vor mehreren Tagen Zutritt auf das gesicherte, umzäunte Gelände verschafft. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Rocker-Razzia – Polizei hebt Medizin-Labor in Bochum aus
Rocker-Kriminalität
Großeinsatz gegen Rockerkriminalität: Unter Federführung der Oberhausener Polizei haben Einsatzkräfte 29 Häuser und Wohnungen in Ruhrgebiet, Bayern und Österreich durchsucht. Darunter auch die Vereinsheime des Bandidos MC in Bochum und Essen. Es gab vier Festnahmen, eine davon im Ruhrgebiet.
Panne: Ort von U2-Geheimkonzert in Oberhausen durchgesickert
Musik
Kölner Journalisten plaudern das Geheimnis aus. Die irische Superband wird am Freitag, 24. Oktober, Im Treppenhaus der früheren GHH-Hauptverwaltung in Oberhausen spielen, dem Sitz von Radio NRW. Geplant ist ein 30-minütiger Unplugged-Auftritt vor 260 Gewinnern. Die Rockstars werden abgeschirmt.
Flüchtlingsrat weist Kritik an Übergangswohnheim zurück
Flüchtlinge
Katastrophale Zustände herrschen im Oberhausener Übergangswohnheim Weierstraße. Dies stellte der Fraktionsvorsitzende der Linken Liste bei einer Begehung fest. Den Vereinen vor Ort warf er Untätigkeit vor. Der Flüchtlingsrat weist die Vorwürfe nun zurück. Die Stadt sei bereits informiert worden.
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Kölsche Tön
Bildgalerie
Karneval