Fahranfänger mit Alkohol im Blut fuhr gegen Ampelmast

Foto: WAZ FotoPool

Oberhausen.. Am frühen Sonntagmorgen war ein 19-jähriger Oberhausener mit seinem Pkw auf der Kirchhellener Straße in Richtung Sterkrade unterwegs. An der Kreuzung Kirchhellener Straße/Beethovenstraße wollte er offenbar nach links in die Beethovenstraße einbiegen. Hierbei verlor er jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er prallte mit seinem Wagen gegen den Mast einer Ampel. Anschließend fuhr er frontal gegen den Verteilerkasten der Anlage und mit der Fahrzeugfront in eine Hecke. An einer kniehohen Mauer blieb er mit den Vorderrädern schließlich hängen.

Fahranfänger stand unter Alkoholeinfluss

Bei dem Unfall wurden der Pkw sowie die Ampel erheblich beschädigt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 15 000 Euro geschätzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte die Polizei außerdem fest, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Alkohol stand. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet. Zudem wurde der Führerschein des Fahranfängers sichergestellt. Darüber hinaus wurde ein Strafverfahren eingeleitet.