Das aktuelle Wetter Oberhausen 23°C
Aufklärung wichtig

Extremismus als vermeidbare Krankheit

26.11.2011 | 05:00 Uhr
Extremismus als vermeidbare Krankheit

Oberhausen. Wenn Ercan Telli, der Geschäftsführer des Integrationsrates , erklärt, dass es in Oberhausen ein starkes antifaschistisches Bündnis gibt, hat das etwas Beruhigendes. Wenn er dann noch die Gedenkhalle erwähnt, mit der gegen das Vergessen angekämpft wird, könnte man sogar sagen: Oberhausen ist gerüstet gegen Propaganda von der rechtsextremen Seite.

Aber Telli verlangt auch eine permanente Aufklärungsarbeit an Schulen gegen Rechtsextremismus. Damit liegt er völlig richtig. Genauso wie mit seiner Forderung nach einer guten Integrationspolitik für Migranten . Wobei die Idee der Integration vor dem Hintergrund der rechtsextremen Terroranschläge größer wird.

Nicht nur Migranten integrieren

Nicht nur Migranten müssen in die Gesellschaft integriert werden. Wenn, laut einer Studie des Bundeskriminalamtes (BKA), junge Leute, die sich extremen Gruppierungen anschließen, in der Regel aus kaputten Elternhäusern stammen und auf der Suche nach „Ersatzfamilien“ sind, muss Integration auch für sie groß geschrieben werden. Genauso wie Aufklärungsarbeit über Extremismus, ob nun aus der rechten, linken oder islamistischen Ecke. Denn auch das steht in der BKA-Studie: Es sei Zufall, welcher extremistischen Gruppierung sich Jugendliche anschließen. Vor diesem Hintergrund erscheint Extremismus wie eine vermeidbare Krankheit, Wissen als guter Impfstoff.

Andrea Micke


Kommentare
28.11.2011
00:43
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Oberhausen hofft auf Millionen für die Stadtteilzentren
Stadtentwicklung
Derzeit laufen zwei wichtige Anträge, mit denen sich die Stadt Oberhausen Fördergelder in Millionenhöhe für Alt-Oberhausen und Lirich erhofft. Mit den Zuschüssen soll die City grüner, Schrottimmobilien erworben und mehr Platz für die Jugend geschaffen werden. Auch Osterfeld und Sterkrade sind im...
Energietipps - Stromfressern den Kampf ansagen
Verbraucher
Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gastierte am Samstag mit ihrer „Klimatour“ in der Neuen Mitte in Oberhausen. Zu sehen gab es Experimente und Spiele. Energiesparen fängt im Haushalt schon beim eigenen Internet-Router an.
Keine Einschnitte beim Fuhrpark der Oberhausener Polizei
Spardebatte
Im Landesschnitt ist die Auslastung vieler Polizeiwagen und Motorräder deutlich zu gering, moniert der Innenminister und will knapp elf Prozent aller Fahrzeuge abbauen. Oberhausen sei davon aber erstmal nicht betroffen. Im Gegentteil.
Oberhausen will noch fairer werden
Soziales
Schon bald soll es in der noch jungen „Fairtrade-Stadt“ Oberhausen auch „Fairtrade-Schulen“ geben. Seit der Zertifizierung hat sich einiges getan – und weiteres ist auf dem Weg: Gleich nach den Sommerferien soll es losgehen. Schüler, Lehrer und Eltern werden sich dann im Team für mehr fairen Handel...
Anzahl der Pleiten in Oberhausen sinkt deutlich
Wirtschaft
Die Insolvenzen in Oberhausen gehen deutlich zurück. Das meldet die Landesbehörde IT NRW für das erste Quartal dieses Jahres. Wurden im ersten Vorjahresquartal noch 190 Pleiten gemeldet, waren es zwischen Januar und März dieses Jahres 160.
Fotos und Videos
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
Die Blinden
Bildgalerie
Straßentheater
St. Joseph in Oberhausen
Bildgalerie
Kirchenserie
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball