Das aktuelle Wetter Oberhausen 5°C
Aufklärung wichtig

Extremismus als vermeidbare Krankheit

26.11.2011 | 05:00 Uhr
Extremismus als vermeidbare Krankheit

Oberhausen. Wenn Ercan Telli, der Geschäftsführer des Integrationsrates , erklärt, dass es in Oberhausen ein starkes antifaschistisches Bündnis gibt, hat das etwas Beruhigendes. Wenn er dann noch die Gedenkhalle erwähnt, mit der gegen das Vergessen angekämpft wird, könnte man sogar sagen: Oberhausen ist gerüstet gegen Propaganda von der rechtsextremen Seite.

Aber Telli verlangt auch eine permanente Aufklärungsarbeit an Schulen gegen Rechtsextremismus. Damit liegt er völlig richtig. Genauso wie mit seiner Forderung nach einer guten Integrationspolitik für Migranten . Wobei die Idee der Integration vor dem Hintergrund der rechtsextremen Terroranschläge größer wird.

Nicht nur Migranten integrieren

Nicht nur Migranten müssen in die Gesellschaft integriert werden. Wenn, laut einer Studie des Bundeskriminalamtes (BKA), junge Leute, die sich extremen Gruppierungen anschließen, in der Regel aus kaputten Elternhäusern stammen und auf der Suche nach „Ersatzfamilien“ sind, muss Integration auch für sie groß geschrieben werden. Genauso wie Aufklärungsarbeit über Extremismus, ob nun aus der rechten, linken oder islamistischen Ecke. Denn auch das steht in der BKA-Studie: Es sei Zufall, welcher extremistischen Gruppierung sich Jugendliche anschließen. Vor diesem Hintergrund erscheint Extremismus wie eine vermeidbare Krankheit, Wissen als guter Impfstoff.

Andrea Micke

Kommentare
28.11.2011
00:43
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Funktionen
Aus dem Ressort
Mamma Mia in Oberhausen – Liebe, Lust und Vatersuche
Musical
Das Musical „Mamma Mia“ feierte am Donnerstag Premiere im Metronom Theater. Publikum applaudierte begeistert, aber nicht frenetisch.
Promis tanzen bei Premiere von Mamma Mia über den Teppich
Musical-Premiere
1500 Besucher flanieren am Donnerstagabend bei der Premiere von „Mamma Mia“ durchs Blitzlichtgewitter. Sänger Michael Wendler plant eigenes Musical.
Essen wirbt für Verlängerung der Linie 105
Nahverkehr
Bislang enden die Gleise in Frintrop an der Stadtgrenze. Sonntag entscheiden die Oberhausener über die Verlängerung der Straßenbahntrasse. Profitieren...
Synode in Oberhausen ringt um Position zu Israel-Boykott
Evangelische Kirche
Bei einer Info-Veranstaltung erhoffen sich die Mitglieder der Synode neue Erkenntnisse. Auch Superintendent Deterding hat sich noch nicht entschieden.
Centro Oberhausen plant Notfall-Taste für Handy-App
Sicherheit
Das Oberhausener Einkaufszentrum Centro entwickelt eine neue SOS-Funktion für seine schon bestehende Handy-App. Im Notfall soll schnell Hilfe kommen.
Fotos und Videos
"Mamma Mia" in Oberhausen
Bildgalerie
Musical-Premiere
Hinter den Musical-Kulissen
Bildgalerie
Mamma Mia
RWO schlägt RWE im Derby
Bildgalerie
Regionalliga
In 2 Minuten von Oberhausen nach Emmerich
Video
Zeitraffer-Video
article
6107236
Extremismus als vermeidbare Krankheit
Extremismus als vermeidbare Krankheit
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/extremismus-als-vermeidbare-krankheit-id6107236.html
2011-11-26 05:00
Oberhausen, Migranten, Extremismus, Integrationsrat,Aufklärung
Oberhausen