Das aktuelle Wetter Oberhausen 11°C
Aufklärung wichtig

Extremismus als vermeidbare Krankheit

26.11.2011 | 05:00 Uhr
Funktionen
Extremismus als vermeidbare Krankheit

Oberhausen. Wenn Ercan Telli, der Geschäftsführer des Integrationsrates , erklärt, dass es in Oberhausen ein starkes antifaschistisches Bündnis gibt, hat das etwas Beruhigendes. Wenn er dann noch die Gedenkhalle erwähnt, mit der gegen das Vergessen angekämpft wird, könnte man sogar sagen: Oberhausen ist gerüstet gegen Propaganda von der rechtsextremen Seite.

Aber Telli verlangt auch eine permanente Aufklärungsarbeit an Schulen gegen Rechtsextremismus. Damit liegt er völlig richtig. Genauso wie mit seiner Forderung nach einer guten Integrationspolitik für Migranten . Wobei die Idee der Integration vor dem Hintergrund der rechtsextremen Terroranschläge größer wird.

Nicht nur Migranten integrieren

Nicht nur Migranten müssen in die Gesellschaft integriert werden. Wenn, laut einer Studie des Bundeskriminalamtes (BKA), junge Leute, die sich extremen Gruppierungen anschließen, in der Regel aus kaputten Elternhäusern stammen und auf der Suche nach „Ersatzfamilien“ sind, muss Integration auch für sie groß geschrieben werden. Genauso wie Aufklärungsarbeit über Extremismus, ob nun aus der rechten, linken oder islamistischen Ecke. Denn auch das steht in der BKA-Studie: Es sei Zufall, welcher extremistischen Gruppierung sich Jugendliche anschließen. Vor diesem Hintergrund erscheint Extremismus wie eine vermeidbare Krankheit, Wissen als guter Impfstoff.

Andrea Micke

Kommentare
28.11.2011
00:43
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Hier kann man in Oberhausen Silvester feiern
Silvester
Der Jahreswechsel naht. In weniger als zwei Wochen ist Silvester. Doch oft heißt es nur noch: ausverkauft. Wo in der Stadt zum neuen Jahr was los ist.
Bürger und Stadt streiten um Wald in Oberhausen
Naturschutz
Mitte Januar sollen im Norden des Osterfelder Volksgartens wieder Bäume fallen. Gegner wollen den Axtschlag vermeiden. Der Förster erklärt sich.
Der Offene Ganztag in Oberhausen stößt an seine Grenzen
Erziehung
60 Prozent aller Kinder nutzen Spiel- und Lernnachmittage in den Grundschulen. Doch es fehlt an Platz. Erzieher mussten auf Kirchenräume ausweichen.
Straßenbahn 105 in Oberhausen - Entscheidung im März
Nahverkehr
Oberhausener bestimmen am 8. März über den möglichen Ausbau der Linie 105. Infohefte kommen im Februar und Jugendliche ab 16 dürfen mitentscheiden.
WAZ Oberhausen lädt zur Straßenbahn-Debatte ein
Stadtgespräch
Wenige Wochen vor dem Bürgerentscheid über die Verlängerung der Straßenbahn 105 laden WAZ und VHS Oberhausener zur Diskussion mit Fachleuten ein.
Fotos und Videos
Oberhausener Weihnachtsmärkte von oben
Bildgalerie
Stadtansichten
Achtelfinale
Bildgalerie
Basketball
Umzug vom Stadtarchiv
Bildgalerie
UMZUG
Nikolauslauf
Bildgalerie
Breitensport