Das aktuelle Wetter Oberhausen 10°C
Gericht

Ex-Vorstand angeklagt wegen Betrug

03.01.2013 | 19:02 Uhr
Ex-Vorstand angeklagt wegen Betrug
Foto: privat

Oberhausen. Gegen den ehemaligen Vorstand der Wohnungsgenossenschaft Oberhausen beginnt am kommenden Freitag, 11. Januar, 9.30 Uhr, der Prozess am Landgericht Duisburg. Klaus L. wird Untreue vorgeworfen. Er soll verantwortlich sein für einen Betrug in Millionenhöhe, bei dem über Jahre mit überhöhten Handwerkerrechnungen der Wohnungsgenossenschaft und ihren rund 6000 Mietern erheblich geschadet worden war.

In dem 2010 aufgeflogenen System hatten Handwerker, die in den Wohnungen der Genossenschaft Arbeiten erledigten, ihre Rechnungen nicht direkt bei ihr eingereicht, sondern bei einer zwischengeschalteten Abrechnungsfirma. Diese manipulierte offenbar die Rechnungen, forderte deutlich mehr Geld von der Genossenschaft und behielt den „Gewinn“ für sich.

Klaus L. hatte der Abrechnungsfirma offenbar den Auftrag zugeschustert, die Rechnungen der Genossenschaft zu bearbeiten. Mitbeschuldigter in dem Verfahren ist der damalige Geschäftsführer der Abrechnungsfirma. Klaus L. war 2010 von seinem Vorstands-Amt enthoben worden.



Kommentare
04.01.2013
18:48
Ex-Vorstand angeklagt wegen Betrug
von rappi | #3

Auch ich kannte Herrn L. Er war immer höflich, hilfsbereit und zu vorkommend! Für ein nachgewiesenes Fehlverhalten muß er natürlich zur Rechenschaft gezogen werden.

1 Antwort
Ex-Vorstand angeklagt wegen Betrug
von Mit_Schmackes | #3-1

Waren Sie Mieter?
Von Mietern kenne ich nämlich nur vergleichbare Einschätzungen wie von #1 und mir...

03.01.2013
19:27
Ex-Vorstand angeklagt wegen Betrug
von Mit_Schmackes | #2

Ich hatte als ehemaliges Mitglied auch das "Vergnügen", Herrn "L." persönlich kennen zu lernen. Selten mit so einem überheblichen Menschen gesprochen, der dürfte wohl jetzt von seinem hohen Ross geholt werden.
Apropos Ross und Reiter. Warum denn jetzt nur noch Herr "L."?
In den verlinkten Berichten gibt es noch den vollen Namen und Bild...

03.01.2013
19:21
Ex-Vorstand angeklagt wegen Betrug
von Moneyman | #1

Nun, als ehemaliges Mitglied der betroffenen Wohnungsgenossenschaft kannte ich diesen "Herrn" aus verschiedenen persönlichen Gesprächen. Ein abgehobener und blasierter Umgang war bei ihm leider an der Tagesordnung. Das er allerdings, neben seinem sicher nicht zu niedrigen Salär im Vorstand dieser Einrichtung, seine offensichtliche Geldgier auf diese Kriminelle Art und Weise befriedigte hat mich allerdings ein wenig überrascht. Möge er die ihm zustehende Bestrafung zum Nachdenken über den eigentlichen Sinn des Lebens nutzen.

Aus dem Ressort
Verdreckte Schulen - Rektoren sehen Gesundheitsgefahr
Schmutz
Erstmals haben sich Rektoren aller Oberhausener Schulen zusammengetan, um einen Brandbrief an die Stadt Oberhausen zu schreiben. Sie beklagen die mangelhafte Reinigung der Klassenzimmer, Flure und Schulhöfe an ihren Schulen. Allerdings sehen sie nicht die Schuld bei den Reinigungskräften.
In Oberhausen droht ein Mangel an Notfallsanitätern
Medizin
Ab 2025 sollen die Rettungsassistenten durch die höher qualifizierten Notfallsanitäter ersetzt werden. Kommunen und Krankenkassen streiten über die Kostenübernahme für die Ausbildung. Um einen Engpass zu verhindern, steigt die Stadt Oberhausen trotzdem in neue Ausbildungsplanung ein.
150 Hooligans prügeln sich in Oberhausen nach RWO-Spiel
Hooligans
Etwa 150 Hooligans haben sich nach Angaben der Polizei am Freitagabend in Oberhausen eine Massenschlägerei geliefert. Wie ein Sprecher mitteilte, waren die Männer mit Tischen, Stühlen und Flaschen aufeinander losgegangen. Die Polizei nach 31 der Gewalttäter fest und sucht jetzt Zeugen.
Falsche Zeichen der Intoleranz und Unfreiheit
Kommentar
Im Technischen Rathaus in Oberhausen-Sterkrade musste die Künstlerin Maria Mancini vier Aktbilder abhängen, weil sich einzelne Bürger über die dargestellte Nacktheit aufgeregt hatten. Die Oberhausen Stadttochter OGM sah dazu keine andere Alternative. Ein Kommentar.
Ruhrgebiets-Wirtschaft kämpft für Oberhausener Bahn
Nahverkehr
Ein neues Aktionsbündnis aus verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen will nur eines erreichen: Dass die Oberhausener Bürger mehrheitlich Ja sagen zur einer Linie, die schon seit vielen Jahren geplant wird: Zum Lückenschluss zwischen Essen und Oberhausen.
Fotos und Videos
Kürung der Tollitäten
Bildgalerie
Karneval
Lenny Kravitz rockt die Arena
Bildgalerie
Konzert
Weekend of  Horrors
Bildgalerie
Turbinenhalle
Stadtprinzenkürung 14/15
Bildgalerie
Karneval