Das aktuelle Wetter Oberhausen 9°C
Energieversorgung

EVO-Strom bald bundesweit zu kaufen

10.01.2012 | 06:00 Uhr
Funktionen
Die EVO will bundesweit Elektrizität verkaufen.Foto: Dirk Bauer

Oberhausen. Der der Stadt Oberhausen und RWE gehörende lokale Stromversorger EVO will in diesem Jahr erstmals bundesweit Elektrizität verkaufen und Marktanteile gewinnen. Im harten Konkurrenzkampf der Stromanbieter in Deutschland um möglichst günstige Angebote für Privatkunden hatte sich die „Energieversorgung Oberhausen“ bisher zurückgehalten und bis auf wenige Ausnahmen ihre Stromtarife nur in Oberhausen wohnenden Bürgern angeboten. Nur einige größere Geschäftskunden werden von der EVO seit einiger Zeit außerhalb der Stadt mit Strom beliefert.

EVO will preislich konkurrenzfähig sein

„Ein Stromprodukt, das auch Privatkunden außerhalb des Stadtgebiets beziehen können, wird zurzeit vorbereitet und 2012 an den Start gehen“, versprechen die EVO-Vorstände Hartmut Gieske und Bernd Homberg .

Video
Strathclyde, 06.12.10: Auf den Hebriden befinden sich einige der besten Whisky-Brennereien Schottlands – doch bei der Produktion fallen tonnenweise Bioabfälle an. Eine Destillerie auf der Insel Islay nutzt diese nun zur Stromgewinnung.

Dabei setzen beide darauf, dass ihr Preisniveau konkurrenzfähig ist. „Wir sind nicht an der Spitze der billigsten Anbieter, aber wir können gut mithalten“, zeigt sich EVO-Sprecherin Birgit Konopatzki überzeugt. Angeboten wird wohl der am meisten nachgefragte Tarif „Tob-Stromfix“. Das Stromangebot über die Stadtgrenzen hinaus solle sich natürlich wirtschaftlich für die EVO lohnen und Gewinn einbringen, meint Konopatzki.

Doch zugleich wird der Angriff auf Stromanbieter in überregionalen Märkten auch mit einem Wohlfühl-Argument begründet. Der Preis allein sei für viele Kunden nämlich nicht entscheidend: „Wir wollen Kunden, die aus Oberhausen wegziehen und sich weiterhin mit der Heimat verbunden fühlen, versorgen.“

Auf welches Gerät könnten Sie...

 

Peter Szymaniak

Kommentare
Aus dem Ressort
Oberhausenerin findet ihre Familie in England wieder
Familiengeschichte
Dagmar Kathage suchte lange erfolglos Verwandte in England. Zur Familienzusammenführung kam es trotzdem, denn Dagmar Kathage wurde selbst gesucht.
Oberhausener soll geistig Behinderten vergewaltigt haben
Verhandlung
Ein 46-jähriger Mann steht seit Donnerstag vor dem Landgericht in Duisburg. Die Staatsanwaltschaft geht bislang von einem perfiden Racheakt aus.
Brückenschlag nach Borbeck
Verkehr
Neue Stahlkonstruktion an der Breilstraße in Oberhausen wird im Februar freigegeben. Das alte Bauwerk war marode und wurde nach 104 Jahren abgerissen.
Schimmelbefall im Jugendamt verängstigt Mitarbeiter
Gesundheitsgefahr
Mitarbeiter des Oberhausener Jugendamtes beklagen den maroden Zustand des Concordia-Hauses und fürchten um ihre Gesundheit. Die Stadt hält dagegen.
Zahl der Einbrüche geht zurück
Polizei
Die Polizei sieht eine positive Entwicklung – die Fallzahlen sinken und die Aufklärungsquote steigt. Dutzende Täter auf frischer Tat ertappt.
Fotos und Videos
Oberhausener Weihnachtsmärkte von oben
Bildgalerie
Stadtansichten
Achtelfinale
Bildgalerie
Basketball
Umzug vom Stadtarchiv
Bildgalerie
UMZUG
Nikolauslauf
Bildgalerie
Breitensport