Ev. Jugendreferat berät junge Lesben und Schwule

Mitarbeiter der NRW-Fachberatungsstelle für sexuelle Vielfalt und Jugendarbeit waren eingeladen zum Hauptamtlichen-Konvent, den das Jugendreferat des Evangelischen Kirchenkreises Oberhausen durchgeführt hat. Die Landesfachstelle sensibilisiert, berät und bildet Fachkräfte der Jugendarbeit/Jugendhilfe zu den Themen sexuelle Vielfalt, sexuelle Vorurteile/Homophobie fort. Sexuelle Vorurteile, Homophobie und Heterosexismus sind unter Jugendlichen weiterhin alltäglich. Junge Lesben und Schwule verbergen oft ihre gleichgeschlechtliche Orientierung.

Das evangelische Jugendreferat beschäftigt sich schon länger mit dem Thema sexuelle Vielfalt und ist Teil der Trägergemeinschaft für die Kontaktstelle. Seit September 2014 gibt es an Marktstraße 152 eine anonyme Anlaufstelle für Jugendliche zwischen elf und 26 Jahren. Montags stehen von 17 bis 20 Uhr Mitarbeiter für Gespräche bereit.