Entwarnung nach Bombenfund in Oberhausen-Holten

In Oberhausen-Holten wurde am Montag eine Fünf-Zentner-Bombe entdeckt, der Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärfte den Blindgänger ohne Probleme.

Oberhausen.. Das neue Jahr ist noch keine zwei Wochen alt - und schon hat Oberhausen seine erste Bombenentschärfung 2015: Bei Untersuchungen eines konkreten Verdachtspunktes ist eine Fünf-Zentner-Bombe mit Aufschlagzünder auf einem Feld nördlich der Vennstraße gefunden worden.

Um 14 Uhr begannen die Fachleute des Kampfmittelbeseitigungsdienstes mit der Entschärfung des Blindgängers, noch nicht einmal eine halbe Stunde später gab es Entwarnung. Um 14.27 Uhr konnte die Bombe keinen Schaden mehr anrichten.

Innerhalb des Gefahrenbereiches im Radius von 150 Metern um die Fundstelle mussten laut Stadt etwa 100 Personen ihre Wohnungen verlassen. Davon waren Haushalte auf der Vennstraße im Bereich von der Siegesstraße bis zum Ende sowie die auf der Roggenstraße betroffen.

Im 500-Meter-Umkreis um den Fundort waren für rund eine Stunde auch die Siegesstraße ab der Kurfürstenstraße und die Bahnstraße im Bereich zwischen der Otto-Roelen-Straße und der Straße Am Stadtgraben gesperrt. (we)