Eine Extraschicht für Sardinien

Nachlese zur „Extraschicht“: Die 15. Nacht der Industriekultur im Ruhrgebiet nutzte auch eine Delegation der sardischen Partnerstädte Carbonia und Iglesias für einen Besuch in Oberhausen.

Mit dabei: Giuseppe Casti, Bürgermeister von Carbonia, Simone Francesci, stellvertretender Bürgermeister von Iglesias, Francesco Manca, Assessore für öffentliche Bauten der Stadt Carbonia, und Fabio Desogus, Assessore für Sport und Veranstaltungen der Stadt. Nach einem Mittagsessen mit Oberbürgermeister Klaus Wehling und Vertretern der Fraktionen ging es zunächst zum Knappenfest mit Besichtigung des Bunkermuseums Alte Heid. Doch dann stand die „Extraschicht“ auf dem Abendprogramm.

Oberbürgermeister Klaus Wehling und Kulturdezernent Apostolos Tsalastras besuchten mit ihren Gästen den Gasometer, das Schloss Oberhausen, die Ludwiggalerie sowie die Rehberger-Brücke. Alles Spielorte der Extraschicht. Besonders Bürgermeister Giuseppe Casti war angetan von dieser Veranstaltung und sieht den Wandel Oberhausens vom Bergbau bis hin zum Tourismus als große Motivation für seine Stadt an. Denn auch Carbonia ist eine in den 30er Jahren gegründete Bergbaustadt.

So plant Casti, die Extraschicht auch in Carbonia und Iglesias ins Leben zu rufen. Apostolos Tsalastras sagte seine Unterstützung zu.

„Viele fragen: Was verbindet Oberhausen mit Carbonia und Iglesias? Es sind die Menschen, die in den 50er Jahren aus Sardinien nach Oberhausen gekommen sind, um hier im Bergbau zu arbeiten“, meint Klaus Wehling. Für die Zukunft ist einiges geplant. Beide Seiten wollen den Jugendaustausch Multi fördern.

Im August fahren Jugendliche aus Oberhausen für zwei Wochen nach Carbonia. Auch der Sprachaustausch zwischen dem Elsa-Brändström-Gymnasium und dem Liceo Linguistico in Iglesias wird immer größer. Ein Austausch zwischen Schwimmvereinen ist ebenfalls geplant. Da Carbonia Partner in einem EU-Projekt ehemaliger Bergbaustädte ist, beabsichtigt Bürgermeister Casti, mit Projektpartnern in Oberhausen ein Seminar zum Strukturwandel durchzuführen.