Das aktuelle Wetter Oberhausen 15°C
Kriminalität

Diebe klauen Oberhausener Züchter 400 teils seltene Vögel

11.02.2016 | 18:12 Uhr
Diebe klauen Oberhausener Züchter 400 teils seltene Vögel
In diesen Käfig hausten Sahins Vögel. Nun sind sie weg.

Oberhausen.  Diebe haben einem Oberhausener 400 Zuchtvögel im Wert von mehr als 30.000 Euro gestohlen. Züchter Bünynamin Sahin: Diese Fälle werden häufiger.

Wie jeden Montag fütterte Bünyamin Sahin seine Vögel. Wie jeden Abend bis 22 Uhr. Dann sind die 400 Vögel bereit zur Nachruhe. Am nächsten Tag ist der 44-Jährige auf der Arbeit, als ihn ein Anruf erreicht: Die Türen seiner Laube an der Lützowstraße in Oberhausen würden offenstehen, alarmiert ihn ein Zuchtkollege. Sahin eilt hin. Seine Vögel sind nicht mehr da. Ein oder mehrere Täter haben in der Nacht fast seine gesamte Zucht geklaut: 400 teils seltene Vögel im Wert von mehr als 30.000 Euro sind spurlos verschwunden. Nur vier Hennen und zwei Hähne sind noch da. Und einige Vogeleier, denn es ist Brutzeit. "Sie haben die Vögel von den Eiern gerissen", sagt Sahin.

Diese Gloster haben Diebe aus der Laube geklaut.

Mehr als 300 Gloster nannte Sahin sein Eigen, drei Paar Mehringer, drei Paar Norwich und viele andere. Auch vier Paar Stiglitze Major Mutation - jeder Vogel zwischen 250 und 300 Euro wert. "Ich bin ziemlich frustriert", sagt Sahin nach der Tat.

Professioneller Handel im Ausland

Seit seinem 13. Lebensjahr betreibt der Oberhausener die Vogelzucht, stellt seine Tiere auf Vogelschauen aus. In diesem Jahr nahm er an der Deutschen Meisterschaft in Bad Salzulfen teil. Von der Zucht leben könne er nicht. "Hier in Deutschland kann man nicht großartig Geld damit verdienen", sagt Sahin. "Aber in Spanien und Italien sind die Händler sehr professionell aufgestellt."

Auch seltene Mehringer waren in Sahins Besitz.

Sehr professionell müssen auch die Täter gewesen sein. Die Zuchtboxen nahmen sie nicht mit, öffneten lediglich die Käfige. Sahin vermutet, dass es mehrere waren: "400 Vögel kann man nicht in einer Box mitnehmen." In der Nacht, wenn es dunkel ist, würden sich die Vögel nicht bewegen. Deshalb könne man sie leicht mitnehmen. Allerdings nicht in der Menge.

Fast alle Vögel seien beringt gewesen, einige Haubenvögel auffällig frisiert. Dass die Vögel wieder auftauchen, ein Käufer sie anhand des Ringes wiederentdeckt und zurückbringt, glaubt der 44-jährige nicht. "Ich persönlich habe keine Hoffnung."

Ähnlicher Fall in Dinslaken

Straftat
Vogeldiebe kamen zum zweiten Mal

Schon im Juli stahlen Unbekannte 20 Vögel aus Günther Moschners Voliere. In der Nacht zu Montag brachen sie erneut ein - und raubten die letzten vier...

Auf dem Polizeirevier Oberhausen ist dieser Fall einzigartig. "Ich habe so etwas hier noch nicht gehört", erklärt Polizeisprecherin Monika Friske. In der Szene hören Züchter jedoch öfter von Übergriffen. "Das wird häufiger. Letztens wurde ein Züchter in Mülheim beklaut", berichtet Sahin. Ende letzten Jahres gab es einen Aufsehen erregenden Fall in Dinslaken: Diebe klauten Günther Moschner im Sommer zwanzig Vögel, darunter achtzehn Dompfaffen, und schlugen dann noch ein zweites Mal zu, entwendeten im November die ihm verbliebenen vier Vögel.

Bünyamin Sahin aus Oberhausen wird wohl weitermachen. Weil in noch 50 Zuchtboxen Eier lagen, kaufte er 60 Vögel von einem Bekannten, damit diese die Eier ausbrüten. Der 44-Jährige muss sich nun einen neuen Stamm aufbauen. "Jetzt muss ich wieder bei Null anfangen."

Die meisten Vögel von Sahin haben Ringnummern, die bei der Identifikation hilfreich sein können. Die Zahlen werden durch das Geburtsjahr und eine fortlaufende Nummer ergänzt.

  • AZ49780
  • DKB18 9903
  • DKB23 2915
  • DKB04 9933
  • K872
  • AOB DR059

Dominik Loth

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
article
11556591
Diebe klauen Oberhausener Züchter 400 teils seltene Vögel
Diebe klauen Oberhausener Züchter 400 teils seltene Vögel
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/diebe-klauen-oberhausener-zuechter-400-teils-seltene-voegel-id11556591.html
2016-02-11 18:12
Diebstahl, Tiere, Vögel, Zucht,Kriminalität
Oberhausen